Freitag, 15. August 2014

Gleichmäßiger Maschenverteilungs-Tipp


In Anleitungen zu Pullovern und Jacken findet sich häufig die Anweisung nach dem Bündchen X Maschen gleichmäßig verteilt zu zunehmen. Aber wie macht man das, ohne ewige Rumrechnerei.

Strickerfahrene machen das natürlich aus dem ff. Aber Newbis und Wiedereinsteigerinnen (so wie ich :-)), können sich fast die gesamte Rechenarbeit mit dem folgendem kleinem Tipp sparen.

Neben Deinem Strickstück benötigst Du die Anzahl Platzhalter, die Du Maschen zunehmen sollst. Bei mir sollen es 9 Maschen Zunahme sein, folglich benötige ich 9 Platzhalter. Hier im Bild zu sehen sind Sicherheitsnadeln mit Namen Maschenwunder.


Den ersten Platzhalter setzt Du genau in die Mitte der Strickreihe. Ich habe 90 Maschen auf den Nadeln. Die Mitte sind also genau 45 Maschen.


Zwei weitere Platzhalter kommen jeweils hinter die ERSTE Masche und vor die LETZTE Masche.
So verbleiben noch 6 Platzhalter, die jeweils zur Hälte, also je drei, verteilt werden müssen.


Zwischen dem erste Platzhalter und zwischen dem Platzhalter in der Mitte befinden sich bei mir 44 Maschen. Diese 44 Maschen teile ich nun durch 4 (3 Platzhalter + 1), das macht 11 Maschen.


Nun setze ich also alle 11 Maschen einen Platzhalter. Hier im unterem Bild ist die erste Hälfte der Reihe zu sehen.


Und so sieht es aus, wenn alle Platzhalter aufgebraucht sind. Diese kleine Zusatzarbeit dauert bei mir kaum 5 Minuten und ich bekomme vom Rechnen keinen Knoten im Gehirn ;-).


Die erste Masche wird gestrickt. Jetzt den Platzhalter entfernen und die Zunahme stricken und alle weiteren Maschen bis zum nächsten Platzhalter. Dann wieder den Platzhalter entfernen und aus der Masche hinter dem Platzhalter die Zunahme stricken.


Für die Zunahme stricke ich aus dem Querfaden der Masche eine Masche raus. Die ursprüngliche Masche bleibt dabei auf der Nadel. Dann in die ursprüngliche Masche einstechen, Faden holen und durchziehen  und die Masche auf die rechte Nadel nehmen.


Und  wie man sieht, sieht man nichts. Kein  Loch und die Zunahme paßt sich perfekt in das bestehende Gestrick ein :-).


Ich hoffe ich konnte irgendwem damit helfen :-).

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit.

Kommentare:

  1. Liebe Angie,

    Du hast Dir eine gute Lösung für eine gleichmäßige Maschenzunahme nach dem Bündchen einfallen lassen. Gut erklärt und fotografiert. Vielleicht probiere ich es einmal aus.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Anneli

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anneli,

    manche Dinge sind einem so selbstverständlich, dass man gar nicht daran denkt, dass andere es anders machen könnten und so dachte ich, ich poste das einfach mal, vielleicht hilft es ja doch dem einen oder anderem.

    Schönes Wochenende
    Angie

    AntwortenLöschen