Donnerstag, 25. September 2014

BeeWave II ganz einfach - Fertig

BeeWave II ist fertig und dabei so einfach zu nähen.

Aber seht selbst:
Vorderseite

riesengroßer Kragen :-)
Rückseite

ohne Riegel


Stellt ihr euch jetzt die Frage, was daran einfacher ist als am BeeWave I? Dann kommt hier jetzt die Lösung ;-)

Wie habe ich es gemacht:


Ich habe ein gekauftes Tshirt genommen. Für diesen Anlass niegelnagel neu gekauft. Wenn ihr das nachmachen wollt, so geht natürlich auch ein Tshirt aus dem bereits vorhandenem Fundus. Aber achtet darauf, dass es noch nicht zu oft getragen ist, Jersey leidet schneller unter Tragespuren (ausleiern) als feste Stoffe. Und ihr braucht einen Rest anders farbigen Jersey.


 Kragen mit Hilfe des Schnittmusters aufzeichnen ...


... ausschneiden. Vergeßt nicht auch den rückwärtigen Kragen auszuschneiden. Bei mir reichte es, ihn knapp unter dem Saum zu entfernen. Dann wir der Kragen gesteckt. Laut Anleitung wird er nach dem Stecken an allen offen Stellen zusammen genäht. Das habe ich mir aber auch gespart und das ganze fein säuberlich mit der Overlock Maschine eingenäht.

Et voilá tout .... fertig :-D.

Das schafft auch jede Nähanfängerin. Ein gepimptes Tshirt ;-).

An dieser Nählösung gefällt mir nicht die Schnelligkeit alleine. Das ursprüngliche TShirt hat eine leichte A-Note, die ich mit dem gekauften Tshirt völlig umgangen bin. So gefällt mir das viel besser.

Kommentare:

  1. Ha ... kaum nicht hingeschaut, schon fertig.
    Da hat die Hibbelei nun ein Ende :)

    Klasse Sache, Angie. Das gefällt mir noch besser als das Erste.

    Viele Grüße,
    der Micha

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Micha,

    mir gefällt es auch besser :-). Beim ersten Tshirt habe ich es hinsichtlich der Stoffqualität wohl zu gut gemeint ;-).

    Jetzt ist alles im grünem Bereich. Der Kragen fällt schön leicht und locker und es ist nur eine Naht nötig, um ein ganzes Tshirt fertig zu haben :o).

    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angie,

    Dein Kragen in den tollen Farben ist wieder wunderschön geworden. Da ich vom Nähen nichts verstehe, kann ich nur staunen.

    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,

      danke für das nette Kompliment. Nähe geht eben schneller als stricken. Aber ich stricke auch noch. Heimlich! Hinter euerem Rücken ;-). Dazu demnächst mehr.

      Viele Grüße
      Angie

      Löschen
  4. Hallo Angie,
    das sieht super aus .... hat mir bei der ersten Variante auch schon gut gefallen.
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Gaby,

      danke :-). Diese Lösung ist wesentlich schneller und trifft auch meinen Kleidungsstiel einen Taken besser. Aber so ist das ja beim Handarbeiten, jedes Mal wird es ein bisschen besser.

      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  5. Wow.. so schnell... super. Das sieht ganz toll aus. Muss ich mir merken.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  6. Tja liebe Gusta, einfach kann eben auch schnell sein ;-)

    ... sage ich der Frau ... die auch winzig kleine Barbie-Kleidung näht :-D. Deine Geduld möchte ich meistens haben!

    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen