Sonntag, 28. September 2014

Gesucht, getrödelt und gefunden

Eigentlich gehe ich schon seit Jahren nicht mehr zu Trödelmärkten. Die Anzahl der Händler mit billig Ramsch hat ja so zugenommen, da macht mir das trödeln keinen Spaß mehr. Und die wenigen, die noch echte Schätze ihr eigen nennen, die haben oft solche Mondpreise ... nee .... ohne mich.

Hier bei uns auf dem Marktplatz findet nur einmal im Jahr noch ein Trödelmarkt statt. Und ich weiß nicht warum, aber heute hat es mich doch tatsächlich da hin gedrängt.

Der erste Stand, den ich erreichte war das furchtbarste, was ich je in meinem Leben gesehen habe. Schlimmer als bei Hempels unter dem Sofa. Echt, dass müsst ihr mir glauben.

Die "Ware" wurde in Bananenkartons präsentiert und sie waren alle (!) feucht. Es roch nach Muff und Moder, obwohl der Trödelmarkt unter freiem Himmel stattfand. Aber aus der ersten Bananenkiste lugte vorwitzig eine alte kleine Näschatulle hervor. Anfassen konnte ich sie zwar nicht (der Dreck und Staub haben mich echt abgeschreckt) und da neben erblickte ich dann das:


Ein altes Plätteisen. Verstaubt, mit angesetztem Flugrost.



Echt! ... ich habe nur geguckt. Da rief mir der Händler seinen Wunschpreis zu. Nun muss ich aber sagen, dass ich so unverschämt wenig dafür bezahlt habe, dass ich mich gar nicht richtig traue, hier den Preis zu nennen. Nur so viel ... es war weniger als die Hälfte der Portokosten, die in einem Versendungsfall auf mich zu gekommen wären. Wie sollte ich den da noch nein sagen!


Der Griff verbogen, es hat wohl einige Male zu lang auf dem heißen Ofen gestanden. Das zeigt aber, dass es auch tatsächlich benutzt wurde.


Für den Rest meines Weges hatte ich dann schwer zu tragen ;-). Es würde also auch gut zum Hanteltraining taugen. Oder Gott sei Dank ist Hausarbeit heute leichter geworden? :o)


Als Motorradfahrerin habe ich immer WD 40 gerade zur Hand, quasi als First Aid Kit ;-). Und so habe ich das Schätzchen vom ersten Staub befreit und die tote Spinne aus der Schweißnaht entfernt.


Ihr habt es euch bestimmt schon gedacht, wo ich das neue alte Plätteisen unterbringe. Die beiden passen doch perfekt zusammen, oder?


Und das schreit jetzt förmlich nach einem Deckchen! Bleibt nur noch die Fragen, genäht, gehäkelt oder gestickt :-).

Und weil ich das Platteisen ertrödelt habe darf es auch bei Getrödelt Gefunden Gefreut mitmachen.

Kommentare:

  1. wow... was für einen tollen Schatz du da gefunden hast. Das passt richtig gut in dein Nähzimmer. Ich mag Trödelmärkte aus den gleichen Gründen wie du auch nicht mehr so recht. Vielleicht sollte ich es doch noch einmal wagen.

    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gusta,

    auch heute gab es wieder jede Menge Händler mit billigem Ramsch. Zufällig hat es sich für mich aber gelohnt :-D.

    Jetzt werde ich noch versuchen einen gußeisernen Untersetzer dafür zu finden, damit das ganze noch echter aussieht, so als würde es zum Bügeln gerade bereit stehen.

    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
  3. Fein, Angie!
    Wenn Du Dein Schmetterlingsdeckchen dort nicht hinlegen möchtest, würde ich sagen ein Gehäkeltes sollte es sein!
    Herzliche Grüße
    Pia René

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Pia René,

    zumindest würde ein Häkeldeckchen zur geplanten Häkelborte passen. Aber mich beschäftigt auch noch der Gedanke der Weißstickerei. Kann man eigentlich auch eine Borte sticken?

    ... wie auch immer. Zu erst muss der Schrank fertig gemacht werden und das passiert erst im nächsten Jahr.

    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Angie,
    ein ganz heißes Eisen! Dein Fundstück hat einen schönen Platz gefunden. Ich finde ein Häkeldeckchen sehr schön, aber wenn Du noch Stoff hast, der zu Deiner Stecknadelpuppe passt, wäre ein Nähdeckchen auch eine Überlegung wert.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,

      Du bringst mich da auf eine gute Idee mit dem heißen Eisen. Ob sich daher der Spruch ableitet: Es ist immer gut noch ein heißes Eisen im Feuer zu haben?

      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  6. Na, das hätte ich mir auch geholt!
    liebe Grüße, conni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nur froh, dass wir nicht den richtigen Ofen dafür haben! ... wahrscheinlich würde ich es ausprobieren und bestimmt die Wäsche verbrennen :o)

      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  7. Das finde ich jetzt lustig - wir zeigen heute jede zwei Teile, die beide etwas gemeinsam haben: ein Schränkchen vom Sperrmüll und ein Teil aus Gusseisen. Das Bügeleisen hätte ich ebenfalls schleunigst gekauft.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Birgit,

    Deine Funde sind ja super schön.

    Das Stoffschränkchen soll auch noch aufgearbeitet werden. Aber erst im nächsten Jahr.

    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe auch mal einen Stapel Zeitschriften direkt am ersten Stand gekauft und musste die dann mit mir über den gesamten Flohmarkt schleppen - das ist echtes Krafttraining! :) Und ich bin sehr froh, dass wir heute nicht mehr damit Bügeln müssen - ungeschickt wie ich bin würde ich mich dauernd verbrennen! Lieber schaue ich es nur an: Sehr hübsch! ;)

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt suche ich noch den passenden gusseisernen Untersetzer. So zieht das eine das andere nach sich ;-).

    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen