Sonntag, 19. Oktober 2014

Die wohl kleinste Rundstricknadel der Welt - Tipps & Tricks

So, die ersten Weihnachtssocken sind auf der Nadel und schon vor Wochen habe ich mir wohl die kleinste Rundstricknadel (Addi by Selter) der Welt gekauft. Seit heute ist sie dann auch das erste mal im Einsatz.


Die gesamte Nadel ist 20 cm lang. Die Meinungen dazu sind durchaus geteilt, aber das hat mich nicht davon abgehalten sie zu bestellen, um es selber zu versuchen.


Die Maschen sind angeschlagen. Für Socken nutze ich übrigens immer den Norwegischen Sockenanschlag (weil er elastisch ist) oder wie Papi immer sagt:"Die Socken strämmen nicht." ;-).

Gefühlte hundert Stunden später ist das Bündchen endlich fertig.


Den Rundenanfang merke ich mir mit einem Maschenmakierer. Die ganze Strickerei ist schon seeeehr gewöhnungsbedürftig. Aber ich muss sagen, dass ich die Idee insgesamt großartig finde und hoffe, dass ich zumindest für diesen ersten Socken zunächst durchhalte :-). 

Insgesamt fällt mir das Festhalten dieser doch sehr kleinen Handarbeit richtig schwer. Was sicher nicht zu letzt auch an meinen rheumatischen Händen liegt. Aber wer nie etwas neues wagt, der wird eben auch nichts dazu lernen.


Hier seht ihr im Vergleich die angefangene Strickarbeit mal zu einem herkömmlichen Nadelspiel von 20 cm Länge.

Übrigens! ... ich bekomme für diesen Post kein Geld. Ich verfasse diesen Post lediglich um über (zumindest für mich) eine Neuheit zu informieren. Wer jetzt Lust hat diese kleine Nadel auszuprobieren, dem wünsche ich viel Erfolg und Spaß dabei :-).

Kommentare:

  1. Liebe Angie,
    wer kein Nadelspiel mag, für den ist das bestimmt eine interessante Alternative. Danke für das Vorstellen. Ich wusste bislang nicht, dass es so eine kurze Nadel überhaupt gibt, kann mir allerdings denken, dass das Stricken damit gewöhnungsbedürftig ist.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,

      es wird mit jeder Runde besser und ich bin ja noch immer am Anfang. Warten wir es ab, wie es weiter geht ;-).

      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  2. Hallo Angie,
    wie heißt es so schön, Versuch macht klug!
    Meine kürzeste Rundstricknadeln ist derzeit eine 40cm. Die nehme ich gern für meine Topflappen.
    Beim Nadelspiel kann man sich das Markieren des Rundenanfangs schenken.
    Aber wie ist das so ist im richtigen Leben: "Alles hat zwei Seiten"
    Ich wünsche Dir viel Freude und Erfolg mit Deiner "Kleinen".
    Herzliche Grüße
    Pia René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia René,

      zwar noch ehr langsam ... aber der Socken wächst und die Freude an diesen Nadeln wächst langsam mit ;-).

      Es bleibt also spannend.

      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  3. Hallo Angi,
    danke für das Päckchen *freu* und natürlich den wundervollen Inhalt. Diese kleine Rundstricknadel hab ich schon lange. Ich finde sie auch etwas fummelig und hab den Eindruck damit geht es etwas langsamer. Mit 2 lassen sich die Socken sehr gut stricken, aber ich verwende eine gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz lange Rundstricknadel für meine Socken ;)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gusta,

      ich hoffe es gefällt :-)))).

      Wenn ich die Socken fertig habe, dann werde ich ein Fazit ziehen und euch mitteilen, dass mir das Nadelspiel lieber ist *lach* .... aber bis zu diesem Post vergehen ja noch ein paar Tage ;-).

      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  4. Ach nee, da bleibe ich lieber beim guten alten Nadelspiel, das geht wesentlich schneller.
    Liebe Grüße, Conni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Versuch war es aber unbedingt wert. Ich wäre sonst vor Neugierde gestorben :o)

      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen