Mittwoch, 29. Oktober 2014

Mobiles Büro - Fertig

Trotz Taschenorganizer war ich mit der Aufbewahrung für das Handy, das USB-Kabel und den Sticks unzufrieden. Irgendetwas von alledem habe ich immer gesucht! Also wollte ich diesen Zustand mal eben abändern, was leichter gesagt war, als getan ;-).

Aber seht selbst:


Alles in einer kleinen Tasche, die eigentlich eine Geldbörse ist.


So kommt das Ganze dann unbestückt daher ...


... und so geschlossen.



Hier seht ihr das Ganze mal in schön *lach*. Das Schnittmuster ist aus der Patchwork Spezial - Taschen.



Seht euch den Punkt 8 an. Sieht doch eigentlich ganz einfach aus, dass Innenleben in diesem Fächer feststecken und nähen ;-). Fand ich aber doch recht kniffelig und deshalb habe ich das Finish ein bisschen verschossen :-/.

Aber nun muss es so gehen, fürs Erste. Ich werde diese Geldbörse sicher nochmal nähen, dann aber so, wie es auf dem Bild in der Zeitung aussieht. Die Frage ist halt nur wann :o).

Was macht ihr, wenn ein Stück mal nicht so gelingt? Einfach damit leben oder zum tausendsten Mal trennen?

Kommentare:

  1. Hallo ich lebe erstmal damit :$ und dann packt mich mein Ehrgeiz. Und es werden davon so viele gemacht bis ich es hinbekommen habe ;-) . Zum Leidwesen meiner Familie:-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      ich finde das eine tolle Idee!!! ... und da ja bekanntlich bald Weihnachten ist, gibt es mal nicht die obligatorischen Socken/Krawatte, sondern ein mobiles Büro alias Geldbörse.
      Danke :-D
      Lieben Gruß
      Angie

      PS ... ich finde das übrigens sehr großzügig von Dir, jedes Familienmitglied zu bedenken und dann hat der Familie das schließlich auch zu gefallen ;-)

      Löschen
    2. Und wenn nicht werden sie mit dem bösen Blick bestraft " lach "

      Löschen
    3. Das ist gut zu wissen ... ich übe den dann schon mal :-D

      Löschen
  2. Liebe Angie,
    zunächst möchte ich Dir sagen, dass ich Deine Tasche, so wie sie ist, völlig ok finde. Ich nähe zwar nicht, aber ich weiß, mit einem Nahttrenner umzugehen und finde es sehr mühselig. Vielleicht muss man von Fall zu Fall entscheiden, ob es man trennt oder nicht. Beim Stricken bin ich da sehr anspruchsvoll. Wenn etwas nicht so ausfällt wie geplant, wird geribbelt.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      genau so ist es. Ich entscheide es von Fall zu Fall. Wäre das eine Oberbekleidung gewesen, die jedem sofort ins Auge sticht, dann hätte ich getrennt. Da der Ort des Geschehens aber in meiner Handtasche stattfindet, akzeptiere ich es so und denke derweil darüber nach, wie es beim nächsten Mal besser gelingt :-).

      Wie hast Du auf Deinem Blog so schön geschrieben. Man muss seinen Komfortbereich verlassen, wenn man etwas Neues dazu lernen will :-D.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
    2. Liebe Angie,

      ich versuche auch immer, es möglichst zu retten, solange, bis es mir gefällt. Und das muss dann nicht perfekt sein. Beim Stricken bin ich auch korrekter geworden. Ich stricke schon mal zurück und ribble. Früher habe ich fertig/weiter gestrickt, obwohl ich genau wusste: DAS wird nichts. Und nachher ist es dann in der Ecke gelandet. Das passiert mir jetzt eben nicht mehr. Beim Nähen improvisiere ich mehr - kommt immer auf dein EInzelfall an.

      Ich sehe an Deinem Täschchen nichts schiefes o. ä. ;) Geldbeutel habe ich auch einmal einen genäht. Das ist mir echt zu friemelig ;)

      Herzliche Grüße Bine

      Löschen
    3. Liebe Bine,
      das Innenleben in den Fächer einzupassen war mächtig friemelig. Nach dem zweiten Versuch das Ganze knappkantig zu nähen, rutsche das Innenleben immer noch raus :-/. Also habe ich in meiner Not die Naht füßchenbreit abgesteppt. Ich bin zufrieden und der Funktionalität tut es keinen Abbruch :-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  3. Ich finde die Orgatasche super, da ich mit Geldbörsennähen so meine Probleme habe, hast du meine volle Bewunderung.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Danke, liebe Petra, für die aufmunternden Worte. Es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen :-).
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    ich habe Dich fuer den Liebster Award nominiert, alle Informationen findest
    Du auf meinem Blogpost " Liebster Award"
    Liebe Gruesse
    Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Angie,
    lusitg - genau diese Ausgabe habe ich auch und mir gedacht: das könnste mal nähen, wennde Zeit hast. Dein Aufbewahrungstäschchen sieht trotz allem ganz toll aus. Wirklich! Ganz einfach ist das mit diesem gefächer nicht. Aber ich bin echt immer hartnäckig und möchte dahinter kommen. Also nähe oder stricke ich so lange und tüftle herum, bis ich zufrieden bin. Da komm ich auch so einiges :)
    Liebe Grüße Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. muss heißen: Da komm ich auch so hinter einiges !

      Löschen
    2. Liebe Gusta,
      warum hat mir das niemand vorher gesagt, dass dieses Gefächer nicht ganz einfach ist ;-). Ich wollte nur etwas schnelles und einfaches nähen.
      Aber ich bin zufrieden. Beim nächsten Mal wird es besser. Jedes Projekt lehrt mich ja auch :o).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen