Dienstag, 18. November 2014

Bionic Gear Bag - Ich habe jetzt auch eine :-)

Gesehen, verliebt und auf die Wunschliste gesetzt. Lange gezögert, da die Anleitung in Englisch ist und ich allenfalls noch über rudimentäre Englisch-Kenntnisse verfüge.

Aber der brennende Wunsche, sie haben zu wollen und die Lust auf ein neues Nähabenteuer und große Freude am Experimentieren, haben dann doch gesiegt.

Bionic Gear Bag - Ich habe jetzt auch eine!

Ansicht von vorne
Nein, an dem Schäfchenstoff konnte ich nicht vorbei. Aber es kommt noch besser ;-). Wartet es nur ab!
Ansicht von oben

Auf den Bildern sieht sie so klein aus :-D

Innenansicht
Jepp! ... die Innentaschen sind alle mit saftig grünem Grasstoff genäht. Die Schafe sollen ja was gutes, leckeres zum Fressen haben, damit sie ordentlich Wolle geben können *lach*.



Ich packe in meine Tasche .... ein Massband und die Clover Clips ....



...  meine beiden Nahttrenner ....


... Hand- und Nähmaschinennadeln ...



... den Rollschneider und das Handmass ...

 
und Stifte.


Der Platz ist nicht ansatzweise ausgefüllt. Da geht noch viel mehr rein, ich weiß nur im Augenblick nicht was *lach*. Am Ende habe ich sie genäht, nur um festzustellen, dass ich doch nicht genug Krimskram habe ;-).




Sie ist stolze 26 cm lang ...


und hat sage und schreibe 42 (!) cm Durchmesser. Einen halben Meter Platz für Nähgedöhne. Die Kleine ist echt groß!

Und wer die Herausforderung liebt, der wird auch diese Tasche schaffen. Den ganz einfach zu nähen ist sie nicht. Ich würde sagen für Nähanfänger ist das nichts, man sollte schon fortgeschritten sein. Es sind jede Menge einzelne Schnittteile zu erstellen, die annähernd gleich groß sind. Hier nicht den Überblick zu verlieren, ist eine große Kunst. Es ist auch kein Projekt was man zwischen Tür und Angel nähen kann. Am Besten ist, einen ganzen Nähtag dafür einzuplanen und noch ein bisschen ;-).


Die Außentasche habe ich mit Thermolan unterlegt, ich mag diese wattige Haptik sehr. Die Seitenteile habe ich mit Decovil I verstärkt. An dieser Stelle habe ich es etwas zu gut gemeint. Vlieseline H 630 ist bestimmt besser geeignet. Teilweise ist auch meiner Maschine der (Gedulds)faden gerissen ;-). Und was die Reißverschlüße angeht, ich empfehle endlos Reißverschlüße, dass sieht viel ordentlicher aus.

Ich kann nur für mich sagen, hier haben Mensch und Maschine, am Rand ihrer Grenzen gearbeitet.


Die Anleitung gibt es hier. Eine Unterart ist für mich die Sew together Bag. Und während ich die Links für euch raussuche, fällt mir doch auch noch eine Deutschen Anleitung in die Hände. Warum bin ich da nicht vorher drauf gestossen????

Aber jetzt ist sie fertig und ich bin stolz wie Bolle :-D und deshalb ist sie auch bei TT - Taschen und Täschchen mit dabei.

Nur was soll ich da noch alles rein tun? ... ich gehe mal kruschen, mir fällt bestimmt noch was in die Hände *lach*.

Kommentare:

  1. Liebe Angie
    Sehr schön ist die Tasche geworden. Ich wäre. Mit Sicherheit verzweifelt. Und wenn dann noch der Faden reißt ... Da braucht man Ruhe. Ich mach solche Projekte an freien Tagen. Kleine Helferleinhände müssen in der Schule sein. #lach#

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      meine Helferleinhände bestehen aus vier Hundepfoten. Zum Glück muss Shiela regelmäßig raus und ich konnte so die Gassirunden zum Nachdenken nutzen für die nächsten Arbeitsschritte. Und obwohl die Bionic Gear Bag noch so jung ist, quasi gerade frisch geboren, möchte ich sie jetzt schon nicht mehr missen.
      Stolz wie Bolle eben *lach*.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  2. Hallo Angie,
    die ist ja prima und dann noch die Schäfchen auf der Weide *gröhl*
    Mach Dir mal keine Gedanken, was da noch so alles rein kann.
    Das kleine Gedöns sammelt sich ruckzuck an und ehe Du Dich versiehst, ist die Tasche zu klein!
    Liebe Grüße
    Pia René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia René,
      mit der Stoffwahl habe ich mir echt Mühe gegeben. Es soll ja Freude bereiten, diese Tasche in die Hand zunehmen.
      Und wenn sie zu klein wird, dann nähe ich noch eine zweite :-)
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  3. Nein! DAS ist ja wohl ein Knüller! Schafs- und Grasstoff. So etwas habe ich noch nie gesehen, liebe Angie. Klar, das Du an diesem Material nicht vorbeigehen konntest. Die Tasche ist super geworden. Dann pass mal gut auf, dass sich Deine Schafe nicht am Nahttrenner zu schaffen machen :-)
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anneli! ... wenn das nicht genug Gras ist, dann kann ich noch ca. 1/2 Meter Stoff nachschieben *lach*.
      Es hat unglaublich viel Spaß gemacht den Stoff auszusuchen und die Tasche zu nähen. Du weißt ja, ich liebe den Luxus an Materialien, der uns umgibt ;-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  4. Ach das ist ja drollig ! Ich gehe auch immer mit dem Hund raus, wenn ich mit einer Handarbeit nicht weiter komme.
    Deine Tasche ist ja ganz wunderbar geworden, so ein Täschchen fehlt mir auch noch.
    Die Stoffe sind entzückend, sehr gut ausgesucht.
    Und am Ende noch die Anleitung in Deutsch gefunden...
    Ich als Klöpplerin hätte keine Probleme die Tasche zu füllen, die Klöppel nehmen immer so viel Platz ein. Hab schon geschaut, wo es das Schnittmuster gibt, die Tasche muß ich mir nähen.
    Aber ich habe mit vorgenommen, erst meine angefangenen Handarbeiten der letzten Jahre fertigzustellen. Deshalb muß ich jetzt (leider ) erst noch an einem Elefanten häkeln, ob ich will oder nicht.
    Liebe Grüße Käthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Großmutter Käthe,
      ich glaube der Hund war schon lange nicht mehr so viel draussen, wie in den letzten Tagen ;-). Ich komme ja immer nur abends zum Nähen.
      Und ich bin mir sicher, dass diese Tasche genau das richtige für Dich ist. Eigentlich für jeden Handarbeitswütigen, den selbst kleine Strickprojekte wie zB Socken + Ersatzknäul, finden hierin genügend Platz.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  5. Liebe Angie,
    das Täschchen ist dir gelungen, wäre bei mir sicherlich auch gut aufgehoben.
    Den Grasstoff hab ich auch schon vernäht und ein ähnlicher Schäfchenstoff wartet hier noch auf seinen Einsatz, wie ähnlich doch die Geschmäcker sind.
    Viel Freude damit.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nähoma,
      danke für das nette Kompliment, es war auch eine ganz schöne Herausforderung.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  6. Hallo Angie,
    ich bewundere, dass Du so gut nähen kannst.
    Ich habe dafür 2 linke Hände.
    Super Tasche, aber am Besten gefällt mit der Grasstoff als Futter für die Schäfchen.
    LG - Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ruth,
      ich habe bereits mit 6 Jahren, das erste mal an der Nähmaschine gesessen. Das war lange bevor ich stricken und häkeln konnte. Das ist wohl auch der Grund, warum ich besser nähen kann, als alles andere *lach*.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  7. Wie genial ist das denn? So eine große Kramtasche hab ich bis jetzt noch nicht gesehen. Und so drollig umgesetzt mit Schäfchen und dem Grasstoff.
    Ich werde ich wohl auch der Herausforderung stellen :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gusta,
      mach mal! Bin sehr gespannt auf Deine Interpretation! Ich warte! *lach* Und wenn man sie erst mal hat, dann weiß man gar nicht mehr, wie man vorher ohne sie leben konnte :o).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  8. Ach ,jetzt weiß ich endlich, warum ich nie Neuigkeiten von dir mitkriege, war gar nicht in deiner Mitgliederliste angemeldet. Das hab ich jetzt schnellstens nachgeholt.

    Und deine Tasche ist ja echt groß! Das seh ich erst hier. Tolles Teil!

    Herzliche Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi,
      ja dann ... herzlich willkommen auf meinem Blog :-)
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen

  9. Sehr schicke Tasche, vorallem die Kombination aus Schaf und Gras ist sehr sehr gut gelungen! Ich werde mich auch mal (wenn meine "Näherfahrung" dafür reicht) daran wagen.

    LG
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      danke für das nette Kompliment. Die Tasche lohnt sich sehr. Hier bringt man allerhand Kleinkram unter und hat immer alles schnell zur Hand.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  10. Liebe Angie,
    die StB hab ich inzwischen genäht,
    ganz einfach war es nicht,
    aber mit dem Sewalong von Marlies
    hat es ganz gut geklappt.
    Und da der Schnitt bei mir ja auch schon länger liegt,
    hab ihn mit der StB zusammen gekauft, werde ich sie nun endlich in Angriff nehmen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ella,
      wenn Du die StB geschafft hast, dann schaffst Du auch die Bionic Gear Bag. Ganz bestimmt! :-)
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen