Sonntag, 9. November 2014

Empathie vs Fachkompetenz

Normalerweise seit ihr es gewohnt, dass eine Blogüberschrift bei mir lautet, XY - Fertig. Heute aber nicht ;-). Ich möchte euch zu dem folgendem fertigen Projekt unbedingt eine kleine Geschichte erzählen.

Vor 2 oder waren es schon 3 Wochen, kam eine jüngere Kollegin auf mich zu und suchte das fachliche Gespräch. Im Verlaufe der Zeit wurde es, aufgrund ihrer Hartnäckigkeit und Unnachgiebigkeit, eine regelrechte fachliche Auseinandersetzung!

Das ganze endete damit, dass sie mit mir um die richtige Antwort wetten wollte. Als Wetteinsatz wünschte sie sich was selbst gemachtes, aus Eulenstoff. Auf meine Frage welchen Wetteinsatz sie bietet antwortete sie sehr selbstbewußt:"Ich brauche keinen Wetteinsatz, da ich ja gewinne!" *lach*

Okay! Ich habe also den Eulenstoff bestellt und hörte und sah meine junge Freundin bis Freitag gar nicht mehr. Sie war quasi unsichtbar ;-). Da ich aber jetzt 14 Tage Urlaub habe, blieb ihr nichts anderes über, als doch noch auf mich zu zukommen, um mir zu gestehen, dass sie Unrecht hatte.

Heute habe ich dann ihr Projekt genäht. Aber seht selbst:


Das gleiche Portemonnaie, das ihr ja schon kennt. Aber ich wollte dieses Schnittmuster einfach bezwingen!


So sieht es von hinten geöffnet aus. Grrrr .... hätte ich mal besser darauf geachtet, wie ich das Schnittmuster auflege! ... das stört mich doch sehr.


Die Fächer sind richtig groß. Scheine passen problemlos rein.


Die Scheine werde ich aber vor der Übergabe noch entfernen *lach*


Durch die Falten ist hier jede Menge Platz, auch für ausreichend Kleingeld.


Ich bin so gespannt auf das Gesicht meiner jungen Kollegin, dass ich glatt Lust hätte morgen arbeiten zu gehen.

Ich finde es toll, wenn junge Leute sich so engagieren, selbst dann, wenn sie auf dem falschen Pferd sitzen. Sie müssen ihre Erfahrungen eben machen, dass können wir ihnen nicht abnehmen!

Den Stoff habe ich hier gekauft. Das Schnittmuster, wie bekannt, aus der Lisa Spezial - Taschen.

Und Empathie ist wichtiger als Fachwissen. Wie seht ihr das? ... oder soll ich das Portemonnaie doch selber behalten ;-).

Kommentare:

  1. Hm, beides ist wichtig. Ein Kollege, der immer super nett ist aber keine Ahnung hat, der nützt mir auch nichts. Und ein kompetenter Kollege, der die absolute Kompetenz besitzt aber immer mies drauf ist, mit dem arbeitet auch niemand gern ... also ist eine gesunde Mischung optimal. 😄

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie wird das Portemonnaie bekommen ;-). So viel Feuereifer muss einfach belohnt werden.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
    2. Ich würde es ihr geben. Jetzt hast du den Dreh raus , wie du es hinbekommst. Es sollte so sein. " grins"

      Löschen
    3. Ja Sandra. Sie wird es auch bekommen und ich bin so gespannt, was sie dann sagen wird ;-).

      Löschen
  2. Ja, die lieben Kolleginnen ...
    Das Portemonnaie ist sehr schön geworden, hoffentlich weiß es Deine Kollegin zu schätzen. Das mit der Rückseite hätte mir auch passieren können. Ich halte es mit den Amish People, sie machen extra einen Fehler in ihre Quilts, als Zeichen unser Unvollkommenheit. Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche Käthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Käthe,
      Du hast mir so eben den Tag gerettet! ... gut zu wissen, dass wir nicht Vollkommen sein müssen. Es ist ja auch echte Handarbeit vom Schneiden bis zum Nähen :-).
      Übrigens ist meine Kollegin eine patente Person. Ich mag sie sehr gerne, sonst hätte ich mich auf den Deal nicht eingelassen ;-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  3. Der Geldbeutel sieht spitze aus und der kleine "Fehler" macht es zu etwas besonderem..... genau wie Großmutter Käthe sagt.
    Jetzt muss deine Kollegin noch soo lange warten bis sie es bekommt *g*.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Plan war, erst zu nähen, wenn sie mich anspricht. Tja ... da sie so lange gezögert hat, muss sie jetzt halt warten *lach*
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  4. Ich werde ab jetzt auch mit meinen Kolleginnen wetten, vielleicht bekomme ich dann auch einen Geldbeutel!

    Didi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* ... das ist eine gute Idee, liebe Didi. Sei nur nicht zu enttäuscht, wenn der Plan nicht aufgeht!
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  5. Liebe Angie,
    ich denke beides ist wichtig. Deine Geldbörse ist toll geworden. Der Stoff ist klasse aber auch der Verschluss. An Deiner Stelle würde ich großzügig sein und sie ihr geben. Du hast den Dreh raus und warst mit dem einen Fach ja nicht ganz zufrieden. Dann nähst Du sie noch einmal - und zwar ganz perfekt NUR FÜR DICH :-)
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annelie,
      ich habe sie schon schön eingepackt. Aber nochmal werde ich sie nicht nähen. Jetzt ist erst mal was anderes dran.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  6. Hallo Angie,
    das finde ich aber super von Dir, das die Kollegin die Börse trotzdem bekommen soll.
    Ich hoffe, sie revanchiert sich in irgendeiner Form.
    Denn zu sagen, sie brauche keinen Einsatz zu bringen, weil sie im Recht ist, finde ich ganz schön vermessen. Irgendeine kleine Strafe müsste schon sein.
    Vielleicht fällt Dir da das richtige ein und Du legst statt einem 1 Centstück, damit das Geld nie ausgeht, ein Zettelchen mit einer Aufgabe für sie rein.
    Herzliche Grüße
    Pia René

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Pia René,
    das mit dem Zettel und der kleinen Aufgabe finde ich ja eine super Idee. Da werde ich mir mal was nettes einfallen lassen. Danke :-)
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
  8. Lass uns bitte daran teilhaben was du dir einfallen lässt. Und was deine Kollegin dazu sagt.!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich halte euch auf dem Laufendem, Sandra.

      Löschen
  9. Liebe Angie,
    ich würde ihr den Geldbeutel trotzdem geben, ich finde es immer toll wenn viele Leute den Anstand besitzen zuzugeben, dass sie unrecht haben und sie wird sich sicherlich sehr darüber freuen trotzdem den Geldbeutel zu bekommen.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt Armida, es zeugt von Größe, dass sie es zugegeben hat. Habe den Geldbeutel schon schön eingepackt. Aber sie muss noch ein bisschen warten, da ich ja gerade Urlaub habe :-)
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  10. You can make hundreds of purses now, dear friend! Certainly it's great !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Rosy, I am a student, a tailor apprentice ;-). But I love any new challenge. Wait and see what the time or so brings.
      Warm regards
      Angie

      Löschen