Sonntag, 22. März 2015

Kirchenfenster Kissen - Cathedral window pillows

Die Umbaumaßnahme hier bringt es mit sich, dass auch neue Kissenbezüge her müssen. Nichts erhöht die Wohnlichkeit und den Wohlfühlfaktor mehr als Wohntextilien. Das geht für mich über Tischdecken, kleine Teppiche, Gardinen (ganz besonders wichtig) und Kissenbezüge.

Seit längerem schon sammel ich ja die Sonderhefte Patwork + Quilting. Neben zahlreichen Inspirationen findet sich hier auch immer ein allgemeiner Technikteil, so wie spezielle Techniktutorials zu einzelnen Projekten.

Ganz besonders angetan war ich von den Kirchenfenster Kissen und Decken. Das Design stammt von der Pachtwork- und Quiltexpertin Jo Avery. Sie quiltet bereits seit mehr als 25 Jahren. Hier nun meine Interpretation ihres Designs.


Jo Avery  wählte als Hauptfarbe weiß und füllte die Fenster mit schönen bunten Stoffen.


Das gefällt mir auch sehr gut. Leider konnte ich mich farblich hier nicht durchsetzten (dafür aber an einer anderen Stelle ;-)). Genau genommen werden hier die Farben weiß, grau und schwarz präferiert!! Ihr seht also, der Spielraum war nicht besonders groß. Gedanklich hatte ich mit dem Projekt schon abgeschlossen, da passierte etwas unglaubliches. Vor 14 Tagen war holländischer Stoffmarkt und wir besuchten ihn. Dabei stieß Schatzi dann auf den grauen Sternchenstoff, der nun die Fenster füllt. Es ist kein Baumwollstoff, sondern kuschelweicher Sweatstoff.

Ich war mir nicht sicher, ob das so gelingen würde. Der Hauptstoff ist Baumwolle und die Füllung aus dickerem Sweatstoff. Aber der Anreiz es nun doch nähen zu können war größer als alle Bedenken. Kennt ihr das auch, dass es etwas gibt, was man unbedingt machen muss?

Auf vielen Blogs las ich, dass es ein gaaaaanz einfaches Projekt ist! Das kann ich nicht bestätigen. Das Projekt ist anspruchsvoll. Und der heißeste Tipp lautet, achtet beim Bügeln auf eure Finger! Es müssen pro Kissen 16 Quadrate zugeschnitten werden, die origamimäßig gebügelt werden! Und ja .... meine Finger hatten einige Male Kontakt zum Bügeleisen. Die Fotos zu dieser Bügelaktion sind alle nichts geworden. Schwarzer Stoff ist einfach schwer zu fotografieren.


Trotzt aller Sorgfalt und Genauigkeit konnte ich 2 - 3 kleinere Ungenauigkeiten pro Kissen nicht vermeiden. Naja, es war eben auch mein erstes Patchworkprojekt. Ein einfacheres Projekt hätte es sicher auch getan.


Die Rückseite ist ein Hotelkissen Verschluß.


Nach dem Projekt ist vor dem Projekt ;-). Zwei Kissenbezüge fehlen noch. Dafür gibt es aber eine ganz andere Inspiration.

Dieses Projekt hat einen enorm hohen Spaßfaktor. Es ist einfach schön anzusehen, wie sich die Fenster sukzessive füllen. Und jetzt nach der Fertigstellung kann ich es nicht verhindern, dass sich eine große Zufriedenheit und Stolz einstellen ;-).

Ich bin froh, dass ich sie genäht habe, denn es gibt nichts schlimmeres, als das Gefühl zu haben, eine einmalige Chance verpaßt zu haben.

Damit bin ich dann auch das erste Mal bei the Quilt Collection, Lieblingsstücke4me, Kissenparty 2015  und bei WIP Wednesday dabei.

Kommentare:

  1. Das hast Du toll gemacht, Angie!
    Ich freue mich mit Dir.
    Liebe Grüße
    Pia René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Pia René. So ein Lob von einer Nähexpertin bedeutet mir immer sehr viel
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  2. Liebe Angie
    Die Kissen sehen super aus. Ich bin sehr gespannt auf mehr Bilder. Die Kissen haben bestimmt viel Arbeit gemacht. Wenn Matthias bei euch aufkreuzt, ich sage dir Pass auf deine Kissen auf.
    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      es war in der Tat viel Arbeit. Es ist kein zwischen Tür und Angel Projekt. Und Du weißt ja, ich bin sehr großzügig. Wenn Matthias die Kissen mitnimmt, dann nähe ich einfach neue :o).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  3. Antworten
    1. Dann zeigst Du uns Bilder von den Kissen ;-)

      Löschen
  4. Deine Farbwahl wirkt richtig edel. Gefällt mir unheimlich gut. Ich glaub, hier würde ich die bunte Variante auch nicht aufs Sofa bringen dürfen ;)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gusta,
      wobei ich die bunten Kissen gar nicht zu bunt finde. Durch das viele weiß kommen die Augen doch zur Ruhe und können sich an den Farbfeldern nicht satt sehen.
      Aber so sind die Geschmäcker eben verschieden und beim Zusammenleben gilt es ja auch immer, dass Kompromissbereitschaft für Frieden und Harmonie sorgen :-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  5. Hallo Angie,
    wunderschön sind Deine Kissen ! Ganz toll !
    Ich habe ja mal nach ähnlicher Methode Kästchen genäht, deshalb kann ich Deine Erfahrungen mit dem Bügeleisen nur bestätigen .
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche, jetzt wo die Umbaumaßnahmen beendet sind, kann es ja nur besser werden.
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Käthe,
      vielen Dank für das nette Kompliment. Du als Patchworkexpertin weißt um die Arbeit, die so ein Projekt macht.
      Unser Umbau liegt in den letzten Zügen. Einige Feinheiten müssen noch erledigt werden und dann gibt es Bilder für euch.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  6. Liebe Angie,
    man kann nicht sehen, dass Du diese Kissen zum ersten Mal genäht hast. Sie sind ganz großartig geworden! Obwohl mir die farbige Anleitung auch gefällt, finde ich Deine Farbauswahl sehr gelungen. Ich kann mir vorstellen, dass der elastische Stoff nicht ganz leicht zu nähen ist. Auf jeden Fall entwickeln sich Deine Nähkünste enorm!
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      Du triffst den Nagel auf den Kopf. Den Sweatstoff in die Fenster zu fummeln war eine echte Aufgabe. An manchen Abenden habe ich nur 3 oder 4 Füllungen geschafft. Aber frei nach Kostolany: Wenn Du tust was Du immer tust, dann bekommst Du auch nur das, was Du immer bekommst.
      Man wächst an den Herausforderungen :-)
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  7. Die Kissen sind wunderschön geworden und die Technik gefällt mir auch.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angy,
      es lohnt sich sehr, das nachzuarbeiten. Wie alle meine Arbeiten, hat es auch dieses Mal wieder etwas länger gedauert. Aber ich bin froh, sie genäht zu haben.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  8. Deine neuen Kissen, liebe Angie, sehen fantastisch aus! Sehr elegant, trotz Sternchenstoff ;-)
    Der Stoff war sicher nicht ganz einfach zu nähen, weil er doch ziemlich dehnbar ist, aber du hast das prima geschafft!

    LG Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi,
      danke für das nette Kompliment. Der Sweatstoff musste nicht genäht werden. Die geschnittenen Quadrate mussten in das Kirchenfenster eingelegt werden und hier hat die Dicke des Stoffes den Fummelfaktor nicht unerheblich erhöht. :-)
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  9. OMG !! Dear Angie, that looks like Technology and NASA for me, so hard so beautiful. I tip my hat to you and your skills with patchwork !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Rosy,
      lol .... thank you for the comment.
      A beautiful sofa pillow can be a universe. The pillows were not so easy to sew. But it was fun anyway

      Löschen
  10. Liebe Angie,
    das schaut ganz toll aus und wirklich kompliziert, schön dass du es so toll hinbekommen hast.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Armida,
      dankeschön. Man ist ja doch auch ziemlich stolz, wenn einem etwas gut gelingt :-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen