Samstag, 23. Januar 2016

Amanda and me

Amanda! ... ein wahrer Kuscheltraum. Aber bis dahin war es dann doch ein weiter Weg, mit einigen Abzweigungen ;-).

Nehmt euch ruhig einen Kaffe bzw. Tee dazu. Oder lieber gleich ein Glas Rotwein. Könnte sein, dass dieser Eintrag etwas länger dauert!

Das Rückenteil war in unglaublichen 3 Abenden gestrickt, so dachte ich! Und dann ging es los ....! Das ich die Strickschrift falsch gelesen habe und es völlig verpeilte, dass auch die Rückreihen enthalten sind, war dabei noch nicht das schlimmste.

Aaaaalso! ... das Rückenteil war fertig und ich fing an den ersten Ärmel zu stricken. Unglaubliche 4 x mal hat es gebraucht, bis er fehlerfrei zu dem Rückenteil auf die stillgelegte Nadel konnte.

Warum sollte man einen Fehler auch nur 1 x mal machen? Püh! ... kann man/frau sich doch gar nicht merken. Aber nach 4 x mal ist man auf der sicheren Seite. Den Fehler kennt man/frau und macht ihn garantiert nicht wieder(oder wie doooof kann man sein?) ;o)



Der zweite Ärmel strickte sich dann aber reibungslos. Nur! ... da war dieser Gedanke! Sieh Dir doch besser nochmal das Rückenteil an. Möglicherweise?! ... muss ich jetzt noch weiter schreiben oder könnt ihr es euch schon denken? Jepp, diesen blöden Fehler hatte ich auch im Rückenteil, direkt nach dem Bündchen. Also wieder alles runtergeribbelt.


Die beiden Vorderteile ließen sich dann aber ganz entspannt zwischen dem Nähen diverser Weihnachtsgeschenke stricken.


Dann kam das Zusammennähen. Also Strickstücke nähe ich auch nicht sooo gerne zusammen. Einfach weil ich nie so richtig wußte, wo ich hinstechen muss. Deshalb musste dann das große Standardwerk von Stephanie von der Linden genau studiert werden. Zeitlich lief die Jacke eh schon aus dem Ruder, also sollten es wenigstens noch schöne und perfekte Nähte werden.


Die Rundpasse mit der Raglanschräge ließ sich gut stricken. Das Muster fügt sich problemlos in die Abnahmen ein. Die seitlichen Blenden werden nachträglich angenäht und dann muss nur noch der Halsausschnitt gestrickt werden. Alles eigentlich kein Zauberwerk ;-).

Die Karisma von Drops hat die vielen Ribbelaktionen klaglos überstanden. Das Garn war wirklich eine gute Wahl und kuschelig weich ist es auch noch.


Die größte Überraschung gab es dann zum Schluß. Die Jacke ist mir eindeutig zu groß! :o) Zopfmuster ziehen sich ja gerne zusammen und so dachte ich. Ach, strick sie mal lieben in Größe M. Bisher habe ich Jacken für mich ja eh ehr zu klein gestrickt, so dass sie Mutti immer perfekt paßten. Aber diese Jacke ... ist zu groß!


Letztes Wochenende gab es den ersten Versuch ein paar ordentliche Fotos zu machen. Aber nichts da, keines der Fotos paßt mir in den Kram. Heute habe ich es dann mal mit dem Selbstauslöser versucht. Ist auch nicht viel besser, aber wenigstens ist es im Flur nicht windig und die Haare stehen mir nicht so zu Berge :o).

Amanda! ... meine Liebe! ... ich werde Dich auftragen, bis der letzte Faden uns scheidet. Die viele Arbeit soll schließlich nicht umsonst gewesen sein ;-).

Lieben Gruß
Angie

verlinkt bei:

Kommentare:

  1. Hallo Angie,
    So, auf den Bildern finde ich es mit dem "zu groß" nicht so schlimm. Nur die Ärmel, die sind ganz schön laaang.
    Aber mit einem bist Du nun sicher: Deine Mama luchst sie Dir nicht ab ;-)
    Ich wünsche Dir ein kuscheliges Wochenende
    Pia René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mutti könnte in Versuchung kommen, Amanda als Mantel zu tragen ;-))).
      Ich mag so lange Ärmel. Da kann man schön die kalten Hände drin einkuschlen :o).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  2. Mensch Angie,du hast Ausdauer ! Die Jacke ist ein richtiges Schmuckstück ! Muß ja wirklich sehr gutes Garn sein, bei der Ribbelei. Sei froh, dass die Jacke etwas zu groß ist, das ist besser als zu klein ! Das zusammen nähen ist mir immer ein Graus, sonst hätte ich schon angefangen Babyjäckchen zu stricken.
    Dann trag die Jacke mit Stolz bis sie auseinander fällt, ich finde sie wunderbar !
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und sende liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Käthe,
      Du hast wohl recht. Lieber zu groß, so paßt noch ein dicker Pulli drunter :-).
      Die nächste Jacke, die ich stricke, wird wieder nach meinen eigenen Berechnungen gestrickt. Dann paßt sie wenigstens ;-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  3. Liebe Angie,
    Deine Amanda ist toll geworden. Es gibt manchmal so Projekte, die tun einem was an! Und dann werden sie doch ganz toll. So ist das bei Amanda auch gewesen.
    Sie steht dir gut und sieht klasse aus.
    Was ist das denn für eine Amanda, wer hat die Anleitung geschrieben. Ich dachte eben, es wäre ein Entwurf von Drops und hab sie aber nicht gefunden...
    LG
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christa,
      danke für die netten Worte :-).
      Amanda ist aus dem Buch Edle Maschen von Lene Holme Samsoe. Darin finden sich noch viele andere sehr schöne Projekte.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  4. Liebe Angie,
    oversize ist der kommende Look. Du bist also der Zeit einen Schritt voraus. Ich finde die Jacke toll.
    Ich würde mich freuen, wenn Du sie auch auf meine Blogparty verlinken würdest.
    LG – Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ruth,
      ich war ja noch nie ein Trendsetter, dass wäre also das erste mal für mich. So ändern sich die Zeiten ;-).
      Verlinkt habe ich mich aber schon. Guck doch nochmal nach.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
    2. Liebe Angie,
      ich bin HäkelLine - nicht Häkelliebe.
      LG - Ruth

      Löschen
    3. Danke Dir, liebe Ruth :-)
      Das war ganz klar Amandas schuld. Die hat mich ganz meschugge gemacht ;-)))

      Löschen
  5. Liebe Angie,
    erst einmal ein ganz dickes Kompliment, dass Du Dich durchgebissen hast! Ich finde Amanda ist großartig geworden. Eine richtige Kuscheljacke, die gern ein bisschen größer sein kann. Loriot hätte gesagt: "Mein trägt es heute etwas reichlich." :-) Nein, ganz ehrlich, schau Dir die Zeitschriften an. Mit Deiner Jacke liegst Du ganz im Trend. Aber wenn Dein Wohlgefühl auf der Strecke bleibt, ist es ein sehr gemütliches Kleidungsstück für zu Hause. Du wirst Amanda bestimmt noch schätzen lernen!
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      morgen werde ich Amanda "ausführen". Sie kommt morgen mit ins Büro und dann mal sehen, wie ich mich so fühle als Michelinfrau ;-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  6. Liebe Angie,
    ich habe mich köstlich amüsiert über deinen so erfrischenden Post über Amanda und dich...lächel...zu erst einmal ich finde sie sieht super schick an dir aus. Und zu groß macht doch nix, da ist es bequem und kuschelig. So soll es doch sein, lange Ärmel mag ich eh immer. Die kann man im Notfall hochschlagen oder sich bei Kälte schön wärmen. Lieber zu lang als zu kurz ist meine Meinung. Ich hatte mal eine Phase da habe ich mir am laufenden Band Strickjacken in allenmöglichen Farben und Variationen gestrickt und ich liebe sie alle auf ihre eigene Art und trage sie wie du es so herzig geschrieben hast bis der letzte Faden uns trennt..lach...
    Großes Kompliment für dich und Amanda, ihr seid ein sehr hübsches Team.
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      ich vertrete die Meinung ... zuerst lacht man mal über sich selbst. Und dann erübrigt es sich meistens, über andere zu lachen ;-))).
      Ja! ... Amanda! ... so klangvoll ihr Name auch ist. So hat sie mich dennoch auf eine harte Geduldsprobe gestellt :o).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  7. Boah Angie ... Respekt.

    Dreimal aufribbeln und die Stricknadeln würden sonstwo landen.
    Sehr schön schaut sie aus.

    Ein kuscheliges gemeinsames Leben wünschend,
    der Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Micha,
      ich zähle mich auch nicht zu den geduldigsten Persone. Warum ich mich aber so in Amanda verbissen hatte, weiß ich nicht. Aber das schlimmste ist, dass sie mir so (Oversize)eigentlich gar nicht gefällt :-/.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
    2. Seltsam.
      Ich finde sie sehr gelungen und Dir auch gut stehend.
      Auf der Couch liegend, die Füsse hoch, eine Tasse Tee und eine heimelige Kerze vor Dir und den Kopf auf einem Kuschelkissen mit einem Buch in der Hand ... und eingewickelt in Amanda ...
      Jaaa, ich glaube das ist kuschelig.

      Doch wenn einem etwas nicht gefällt dann ändert sich das nur selten.
      Somit müssen wir für Dich wohl neues Garn sammeln, damit Du Amanda² stricken kannst. ;)

      Löschen
  8. Oh lala, 4 x auftrennen ist schon super perfektionistisch...Das Teil hätte ich schon nach 2x zum Fenster hinau geworfen. Aber es ist toll geworden und eine echte Kuscheljacke, die darf auch ruhig groß sein ;) Viele Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      tja! ... eigentlich hätte ich sie schon noch 1 x aus dem Fenster werfen wollen! Aber dann habe ich doch durchgehalten.
      Und ich glaube ... ich ribbel sie wieder auf. Die gefällt mir irgendwie gar nicht :-/.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  9. das hört sich an wie eine strick-odysee. auch wenn sie etwas zu groß ist, so hält sie dich warm. was für eine ausdauer du hattest. ich glaube, mir wäre der fehler wurscht gewesen :)
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gusta,
      irgendwer sagt mir mal:"Es gibt Strickprojekte, die tuen einem etwas an!" ... kann ich absolut so bestätigen :o).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  10. Tapfer, tapfer. Ich glaube, bei mir hätte Amanda spätestens nach dem dritten Versuch gehört: "Schatz, wir haben uns auseinandergelebt". Als leidenschaftliche Liebhaberin von Oversize-Klamotten finde ich die Lady aber doch recht attraktiv.
    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ute,
      die Liebe zwischen mir und Amanda hat auch sehr gelitten ;-). Aber ich wollte wenigstens einmal durchhalten!
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  11. Was für eine amüsante Erzählung! Sehr erfrischend zu erfahren, wie auch andere bei manchen Projekten ihre Schwierigkeiten haben..Großen Respekt, dass du trotzdem dran geblieben bist!

    Aber ganz ehrlich, steht dir Amanda super! Auch wenn sie etwas groß ist, aber mir gefällt das sehr! Übrigens auch eine tolle Farbe!

    Lieben Gruß,
    Susanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanna,
      beim Handarbeiten kann man viel lernen, auch Geduld ;o). Aber Amandas Schicksal ist noch nicht abschließend beurteilt. So richtig gefällt mir dieses Oversize ja nicht :-/.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen