Montag, 18. April 2016

Von neuen Platzdecken und ein Tutorial

Dieser Tage ging es mal wieder rüber zu den holländischen Nachbarn. Bald beginnt wieder die Draussen-Saison und da dürfen ein paar Pflanzen nicht fehlen. Außerdem ist Leurs ja auch nicht nur ein Pflanzencenter. Die haben eine Deko-Abteilung ... da muss man einfach schwach werden :-).

Und dann sah ich sie ... die Platzdeckchen! Gucken alleine hat nicht gereicht, anfassen musste auch sein ;-). In den Händen hielt ich Platzdeckcken aus allerfeinstem Leder. Die Unterseite war mit Filz ausgestatten. Ein unvergleich haptisches Vergnügen. Unvergleichlich und vom allerfeinsten war dann auch der Preis :-/.

Aber die Idee als solche, hatte es mir angetan. Also wurde aus dem Stoffschrank ein bisschen Kunstleder und Filz rausgezuppelt und los gings.


Zu nähen ist so ein Platzdeckchen wirklich einfach. Habt ihr Lust auf ein Tutorial? :o)


Links im Bild seht ihr die Nähproben auf einem Reststück. Rechts im Bild ein kleiner Mug Rug, den ich zur Probe genäht habe, um zu sehen, ob wirklich alles funktioniert.



Schneidet das Kunstleder in eurer gewünschten Größe zu. Meine Maße sind 42 cm breit und 28 cm hoch. Der Filz wird mit etwas Überstand zugeschnitten. Sprüht das Kunstleder mit Sprühzeitkleber ein und legt es auf den Filz. Schön glatt streichen und den Kleber ein bisschen trocknen lassen. Sonst hat man den Kleber an der Nadel.


Mit dem Teflonfuss wird rundherum knappkantig abgesteppt.  Die Stichlänge wurde dazu auf 4 gestellt. Ober- und Unterfaden wurden etwas gelockert. Nach dem Absteppen wird der Filz beigeschnitten.
 

Für die weißen Dekolinien steht die Stichlänge auf 5 und das Kantenlinial hilft bei der geraden Führung.



So sieht es dann zum Schluß aus. Betüddeln kann man das natürlich nach Lust und Laune. Ich habe die Idee aufgegriffen, die ich auf den Lederdeckchen im Laden gesehen habe.

Auf dem Foto sieht es ein bisschen wellig aus, dass ist aber nicht der Fall. Der Lichteinfall täuscht hier falsche Tatsachen vor. Und so bleibt der Traum von einer kleinen Fotoecke ;-).

Und wenn im Oktober wieder Stoffmarkt in Venlo ist, dann werde ich an dem Lederstand Leder kaufen und die Platzdeckchen aus allerfeinstem Leder nähen :-).

Mit dem leckeren Cup Brownie werde ich mich jetzt verabschieden, denn er will vernascht werden!

Habt einen schönen Tag heute und liebe Grüße
eure Angie




Kommentare:

  1. Oh die Platzdecken aus Kunstleder zu nähen ist eine ganz tolle Idee, ich möchte mir nämlich noch welche nähen...da muss ich gleich mal meine Kunstlederresten durchwühlen...vielen Dank fürs zeigen.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angy,
      viel Spaß beim Nähen. Zeigst Du uns die Platzdeckchen dann auch? :o)
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  2. Genial, Angie,
    die sehen richtig chic aus.
    Weniger ist manchmal doch mehr!
    Liebe Grüße
    Pia René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Asche auf mein Haupt. Die Idee ist ja nur geklaut ;-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  3. Liebe Angie,
    ich habe auch noch so schönes Kunstleder, ist sogar schon gesteppt und auf der Rückseite mit Vlies versehen. Daraus kann man bestimmt auch so schöne Tischsets nähen.Muß ich mal ausprobieren, danke für den Tipp !
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Käthe,
      schön, dass Du dich von der Idee inspiriert fühlst. Ich glaube, es gibt wohl keinen Haushalt, in dem es keine Platzdeckchen gibt :-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  4. Liebe Angie! Die Idee werd ich dir abgucken!!! Sieht sehr edel aus und! auch kinderfreundlich. Wenn du unsere Platzdeckchen sehen würdest, würdest du meine Not verstehen. Die sind grottenhässlich, aus Plastik und gewebt!! Da kommt ja dann trotzdem jeder Patzer durch auf den Tisch!! Ausserdem spielt Irma liebend gern Play doh, der wiederum liebend gern Spuren am Tisch hinterlässt und ich rede immer schon davon eine Unterlage zu kaufen! Gut dass ich´s nicht gemacht habe, denn da kommt mir dein Tutorial genau richtig! DANKE!!!

    Lieben Gruß!
    Susanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanna,
      die Platzdeckchen erfreuen sich auch hier großer Beliebtheit. Du sollst mal unsere alten ansehen. Die stehen Deinen in nichts nach. Sie sind nämlich auch potthässlich :o).
      Die Idee ansich ist ja leider nicht von mir, sondern abgekupfert ;-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  5. Liebe Angie,
    wow deine neuen Platzdeckchen sind ja mehr wie gelungen, einfach herrlich anzusehen. Danke auch fürs Tutorial. Allerdings muss ich zugeben ich habe noch nie mit Kunstleder oder Leder gearbeitet sollte ich mir vielleicht doch mal überlegen..lächel..
    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    Ganz liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      wohl im letzten Jahr habe ich die ersten Nähproben aus Kunstleder gemacht. Wie man im Internet so ließt, kann man auch das normale Füßchen benutzen, es muss nur von unten abgeklebt werden. Ich fand die Ergebnisse nicht so befriedigen. Am Ende habe ich doch das Teflonfüßchen bestellt. Eine lohnende Investition. Und man sollte eine größere Stichlänge wählen, dann gibt es an der Verarbeitung wirklich nichts schwieriges.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  6. Liebe Angie,

    was hast Du denn für ein tolles Kantenlineal!!! Das habe ich bisher noch nie gesehen. Meins sieht richtig futzelig dagegen aus. Bei Dir würde ich ja mal gerne Dein Maschinenzubehör anschauen. Die Sets gefallen mir natürlich super gut. Aber das weisst Du sicher auch ohne dass ich es extra erwähne ;)
    Einen schönen Montag,
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      das Zubehör zur Maschine besteht auch aus 2 Kantenlinealen. Ein kleines, futzeliges, dass am Nähfüßchen festgemacht wird und das große, was am Anschiebetisch festgemacht wird. Beide machen Sinn und haben verschiedene Einsatzzwecke :-).
      Danke für das liebe Kompliment zu den Platzdeckchen.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  7. Und ja, dass Nähen mit dem abgeklebten Fuss hatte bei mir auch nicht geklappt, d.h. der Teflonfuß steht bei mir auch auf der Liste der Begehrlichkeiten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von weißen Zuckermäusen und anderen Begehrlichkeiten *lach*

      Löschen
  8. Wow die Platzdeckchen gefallen mir...möchte mir schon länger welche nähen und das ist mal eine Super Variante. :)
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank für das nette Kompliment und sie sind so einfach zu nähen :-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  9. Liebe Angie,
    vielleicht haben Platzdeckchen aus Kunstleder auch den Vorteil, dass sie pflegeleichter sind als welche aus echtem Leder. Jedenfalls sind Deine Sets sehr gelungen und Du hast Dein Deckchen ja auch sehr stylisch dekoriert mit Kaffee, schicker Serviette und dem leckeren Cup Brownie :-) Hmmmmmm!
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      es stimmt, dass die Kunstleder Deckchen sehr pflegeleicht sind. Aber edler wären sie eben aus Leder :o). Mal sehen ... bis Oktober ist ja noch ein bisschen Zeit.
      Die Cup Brownies sind hier auf jeden Fall ein Renner! Kaum kommen sie aus dem Ofen, schon sind sie weg ;-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  10. Also ich dachte auch gerade, dass das mal eine coole Idee ist. Kunstleder habe ich ja auch noch ... das wären dann einmal "pflegeleichtere" Tischsets ;)

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      viel Spaß beim Nähen, es geht ratzfatz ;-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen