Samstag, 7. Mai 2016

Faltentasche - das Tutorial

Ihr Lieben,

das Tutorial sollte schon längst online sein. Leider sind während der Bearbeitung ein paar Bilder im elektronischem Nirwana verschwunden. Die groß angelegte Rettungsaktion war nicht fruchtbar, so dass einige Bilder fehlen. Ich hoffe aber, dass ihr den Worten auch so folgen könnt.

Okay, fangen wir an:

Ihr braucht:


Aussentasche:

2 x 27 cm (Breite) x 24 cm (Höhe) Stoff UND Einlage S 320 (Schabrackeneinlage)
1 x 27 cm (Breite) x 10 cm (Tiefe) Stoff  UND Einlage S 320 
4 x 7 cm (Breite) x 23 cm (Höhe) Stoff UND Einlage S 320

Innentasche:

2 x 34 cm (Breite) x 27 cm (Höhe)


4 Ösen 8 mm
1 Meter Kordel

Bügelt die Einlage auf die linke Seite aller Stoffteile für die Außentasche. Die Maßangaben enthalten bereits die Nahtzugabe. Die Nahtzugabe beträgt 1 cm (Füßchenbreit).

1) (Bild fehlt)

Näht die beiden Teile der Aussentasche an den Boden (27 cm x 10 cm) rechts und links an. Bügelt die Nahtzugaben nach rechts und links weg (also zu den großen Stoffteilen bügeln)

2)


 Näht rechts und links knappkantig die Nahtzugabe von aussen ab.

3)



 Die Seitenteile auflegen und feststeppen.

4)


Schließt auf beiden Seiten die Seitenteile. Wendet das Nähstück, so dass die rechte Stoffseite aussen ist.

5)


Auch die Seitenteile werden nun von aussen schmalkantig abgesteppt. Das sind also 4 Nähte. Bleibt unbedingt 1 cm unten vom Boden weg. Markiert auch die Stelle mit einem Trickmarker, damit ihr nicht versehentlich weiter näht.

6)


Wendet das Nähstück von aussen nach innen und steckt die Seitenteile auf den Boden. Steppt die Seitenteile auf dem Boden fest.

7)


Nehmt den Stoff für die Innentasche und markiert euch unten im Boden (das ist die lange Seite 34 cm) mit zwei Stecknadeln die Wendeöffnung (mindestens so groß, dass ihr gut mit einer Hand reinkommt). Näht rechts und links den Boden und die Seiten zusammen.

8)


Markiert euch an der rechten und linken Seite jeweils eine Ecke die 10 cm beträgt und näht die Markierung ab. 1 cm vor der Naht wird die Ecke dann abgeschnitten.

9) (Bild fehlt)

Die Innentasche ist auf links gedreht und die Aussentasche ist auf rechts gedreht. Stellt die Aussentasche in die Innentasche. Mittels der Wonder Clips werden beide Taschen am oberen Rand zusammen geclipst und zusammen genäht.

10) (Bild fehlt)

Die Tasche durch die Wendeöffnung wenden und die Wendenaht schließen. Entweder von Hand mit dem Matratzenstich oder die Nahtzugabe nach innen schlagen und mit der Nähmaschine knappkantig absteppen.


11)



Näht von aussen den oberen Rand nochmal knappkantig ab. Markiert euch an der Tasche vier Punkte am oberen Rand und schlagt hier die Ösen ein. Zum Einschlagen der Ösen beachtet bitte die Anleitung, die der Ösenpackung beiliegt. Ich zeige besser nicht, wie ich das mache, da es bei mir immer wie ein kleines Gewaltverbrechen aussieht ;-))).

12)


Halbiert die Kordel und fädelt sie in die Ösen ein. Knoten nicht vergessen!

So sollte dann eure Tasche aussehen.

Wer heute noch ein bisschen Zeit über hat ;-)) ... kann es noch rechtzeitig bis morgen zum Muttertag schaffen. Aber auch sonst gibt es ja immer mal wieder Gelegenheiten, zu denen eine Faltentasche gut gebraucht werden kann.

Viel Spaß beim Nachnähen und bei Fragen oder Tipps und Tricks nutzt bitte den Kommentar.

Liebe Grüße
eure Angie

Kommentare:

  1. Liebe Angie,
    superschön deine Faltentasche, prima erklärt und farblich prima in Szene gesetzt. Siehst du, diesmal bin ich wieder in den blog gegangen, habe mir die Zeit genommen, zwischen "Geschirrspümaschinenreparatur" und.....
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Lieber Gruß
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,
      danke für die Lorbeeren, diese nehme ich auch gerne an ;-).
      Trotz fehlender Bilder wird eine visierte Näherin wahrscheinlich doch zur recht kommen, hoffe ich!
      Lieben Gruß und genieße die Sonne
      Angie

      Löschen
  2. Liebe Angie,
    das hast Du prima erklärt.
    DANKE!
    Genieße das sonnige Wochenende
    Pia René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia René,
      sehr gerne geschehen :-) und eigentlich schon ehr geplant. Dieser Umstand, dass die Bilder weg sind, nagt sehr an mir. Grmpf! ... die Tücken der Technik!
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  3. Liebe Angie,
    believe it or not. Ich komme gerade frustriert vom Einkauf zurück. Zum eigentlichen Muttertagsgeschenk wollte ich gern noch eine Kleinigkeit dazukaufen. Nachdem ich nix gefunden habe, bist du mit deinem heutigen Post meine Rettung. Die Tasche nähe ich gleich noch. Kordel muss ich suchen, mich mit der Befestigung von Ösen beschäftigen, Stoff und Vlies hab ich. Super!!! Danke dir und hab einen sonnigen Tag. Deine Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      die läßt sich auf jeden Fall heute noch schaffen. Es ist eh zu warm draussen ;-). Heute abend gehts noch mal für eine Runde raus. Aber hier sind es schon 26 Grad und zum Wandern doch schon ein bisschen zu warm.
      Viel Spaß beim Nachnähen.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  4. Sehr schönes Tuto, toll erklärt und der Stoff ist einfach schön.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank für Deine Rückmeldung. Sehe ich dann schon eine Faltentasche auf Deinem Blog ;-).
      Genießt das schöne Wetter und liebe Grüße
      Angie

      Löschen
  5. Liebe Angie,
    klasse hast du das erklärt, auch wenn Bilder dir abhanden gekommen sind. Ich werde es mir merken und bei passender Gelegenheit die Tasche nacharbeiten. Der Stoff gefällt mir sehr gut. Schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marita,
      danke für Deinen Kommentar. Ich denke, jemand der schon mal eine Tasche genäht, wird sich da rein denken können und sonst hilft fragen :-). Vielleicht sammeln sich ja hier in den Kommentaren noch viele Fragen und Antworten :o).
      Euch auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Angie

      Löschen
  6. Liebe Angie, ein tolles Tutorial!! So gut erklärt und hättest du nix geschrieben..es fällt echt nicht auf, dass ein paar Bilder fehlen!
    Die Tasche näh ich dir bestimmt nach! Find sie klasse!!

    Lieben Gruß!
    Susanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanna,
      freue mich auf viele Faltentaschen von euch. Yeah ... läßt uns das Internet mit der Faltentasche überschwemmen ;-))).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  7. Hallo Angie,
    ganz lieben Dank für diese ausführliche Anleitung. Deshalb sind die fehlenden Fotos zu verkraften. Schade dass ich heute erst so spät die Blogrunde mache, so wird dieses Wochenende leider nichts mehr mit nacharbeiten. Die Tasche ist jedenfalls so cool, dass ich mich sehr drauf freue.
    LG este

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Este,
      das Tutorial bleibt ja erhalten und so freue ich mich, dass ich dann irgendwann eine Faltentasche bei Dir sehe :-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  8. Hallo Angie,
    ich bin immer froh, wenn auch bei anderen dieses elektronische Nirwana zuschlägt. Bisher dachte ich immer, das wäre nur bei mir so. Manchmal glaube ich fast an einen elektronischen Fluch oder so, der nur auf mir liegt, aber jetzt bin ich sehr beruhigt, dass ich zumindest nicht die einzige Verfluchte bin ;) Die Anleitung ist prima und ich sollte es nacharbeiten können. Vielen Dank für das Tutorial. Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir, viele Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      den Fluch lehne ich ganz entschieden ab, ja? Ob das allerdings was nützt, bleibt abzuwarten :o).
      Das Tutorial ist gern geschehen. Kann doch meinen Lesern nichts abschlagen :-).
      Dir auch einen schönen Sonntag und liebe Grüße
      Angie

      Löschen
  9. Über die Tasche und das Nadelkissen freue ich mich übrigens immer noch sehr...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich total :-).

      Von den Nadelkissen habe ich mittlerweile unzählige gestickt. Die erfreuen sich großer Beliebtheit :o).

      Löschen