Sonntag, 11. Dezember 2016

Von Indianern ... aber ohne Cowboys ... der Dreamcatcher Quilt

Was dem einen seine Eulen, dass sind mir die Federn. Ich kann an keiner Feder vorbei ohne sie betrachten zu müssen. Eine ganz typische Assoziation mit Federn sind für mich Indianer.

Ich mag Indianer total gerne. Schon als Kind habe ich Filme mit Indianer immer sehr geliebt. Vor allem die schönen Kleider, die so aufwändig bestickt waren und mit Fransen :-).

Auf eine meiner unzähligen Reisen durch das Internet bin ich dann auf den Dreamcatcher Quilt von Sarah Sharp gestossen. Das war Liebe auf den ersten Blick. Es führte kein Weg daran vorbei ihn zu nähen.

Aber seht selbst:


Die Arbeit an diesem Wandquilt hat sehr viel Spaß gemacht. Ich konnte gar nicht mehr aufhören und so ist er dann jeden Abend ein Stückchen mehr gewachsen.

Die Fotorechte liegen bei Sarah Sharp

Hier das Originalbild aus der Anleitung. Ich habe versucht so nah wie möglich an der bildlichen Anleitung zu bleiben. Was recht schwierig war, da es nicht möglich gewesen wäre, die gleichen Stoffe zu besorgen.


Der obere Teil des Dreamcatcher Quilts wird gelieselt, also von Hand genäht. Eine Arbeit, die ich ja sowieso total liebe. Es ist so entspannend in Ruhe auf dem Sofa zu sitzen und diese kleinen Teile zu erstellen.


Die Federn werden nach der Paper Piecing Methode erstellt. Zu erst war ich skeptisch, ob ich so kleine Teile überhaupt vernähen kann. Und ja! ... bei der ersten Feder hat es auch noch ein bisschen weh getan ... diese kleinen Knoten ... die im Kopf waren ;-).


Aber es wurde mit jeder Feder besser. Diese Feder hat zwar die wenigsten Teile, aber es war trotztdem die schwierigste von allen!

Und habe ich nicht genug graue Stoffe im Stash, so war aber genau der eine, der melierte nicht dabei. Im Oktober war ich ja mit Miriam (klick) auf der Nadel und Faden in Osnabrück.  Da hat Miriam mich gleich gut beraten und mir zu zwei verschiedenen Stoffen geraten. Einen Stoff für die Feder und einen Stoff für den Kiel. So setzt es sich im Gesamtbild etwas besser ab. Vielen Dank liebe Miri, für Deine Hilfe :-).


Verwendet habe ich dieses Jelly Roll von Stof (ja, dass ist so richtig geschrieben. Die Firma heißt so). Einzig bei der Farbe Gelb schwächelt das Jelly Roll ein bisschen. Da hätte ich gerne noch so 3 - 5 andere Schattierungen gehabt. Aber gut, am Ende kann man eben nicht immer alles haben, oder doch? ;-)

Der Dreamcatcher Quilt geht nun mit zur Arbeit. Da gibt es eine sooo doofe weiße Wand, die unbedingt ein bisschen aufgehübscht werden muss. Und ja! ... ich weiß, auf der Arbeit schläft man nicht. Aber vielleicht verfängt sich ja die eine oder andere böse Arbeit darin :o). Wünschen darf man sich schließlich immer und zu jeder Tageszeit etwas!

Einen wunderschönen 3. Advent euch Lieben und bis bald
eure Angie

Kommentare:

  1. Liebe Angie,
    dieser Wandquilt ist wirklich ein Traum ... für so eine kleinteilige Arbeit muss man erst mal die Geduld aufbringen. Die Stoffwahl ist Dir wirklich gelungen und ich kann mir gut vorstellen, wie schwierig das teilweise war. Es freut mich, dass die auf der Nadel und Faden auswgewählten Stoffe so gut passen. Ein kleines Restrisiko, dass man zu Hause bemerkt, dass es doch nicht so 100% das Richtige ist, bleibt ja doch leider meistens. Auf dieses Projekt kannst Du wirklich stolz sein :-)!!!
    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miri,
      mit meiner Geduld komme ich nicht sehr weit. Das ist der alte sture Esel in mir, der sich dann durchsetzt :o).
      Ja, die Stoffwahl! ... ist so wie so immer ein zentrales Thema, bei jedem Projekt. Aber hier paßten die Grautöne perfekt zu den Federn. Wäre ich alleine bei der Stoffwahl gewesen, hätte ich mich mindestens noch 3 x umentschieden. Ein bisschen Hilfe hat doch wahre Wunder bewirkt :-).
      Und! ... ich bin auch sehr stolz auf diesen Quilt :-))).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  2. Hallo Angie,
    einen tollen Quilt hast du da genäht.
    Da macht die Arbeit bestimmt gleich noch mal so viel Freude.
    Liebe Grüße
    Pia René

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Angie,
    den Dreamcatcher habe ich auch schon gesehen und deiner ist ausgesprochen schön geworden. Manchmal muss man doch auch gar nicht vom Original abweichen. Wenn es so schön wird wie hier, dann gibt es einfach keinen Grund dafür.
    Ein Dreamcatcher in Deinem Büro kann evtl. ganz viele tolle Aspekte in den Berufsalltag bringen...
    Viel Spaß damit und viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      tatsächlich habe ich beim Anblick des Dreamcatcher gleich daran gedacht ihn in verschiedenen Grautönen zu nähen. Aber so in bunt, gefällt er mir doch viel besser :-).
      Die tollen (neuen) Aspekte für den Berufsalltag werden gerne angenommen. Nach über 30 Jahren im gleichen beruflichen Umfeld wäre eine neue Herausforderung nicht schlecht :o).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  4. Liebe Angie,
    der Wandquilt ist wunder-wunderschön. Ein Traum, sehr gelungen. Federn mag ich ja auch, die sind wieder sehr schön. Dsa mit den zwei Grautönen kommt gut. Die Farben herrlich, ich schwärme.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      bei der Fertigstellung dieses Quilts habe ich tatsächlich unentwegt an Dich gedacht und wußte gleich, dass er Dir gefällt :-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  5. Liebe Angie,
    das ist einfach eine traumhaft schöne Arbeit ♥ Die Regenbogenfarben einfach traumhaft! Ich beneide dich gerade um dein Geschick bezüglich solcher Fisselarbeiten! Traumhaft schön ... einfach traumhaft schön!

    Im übrigen ... ich komme auch an Federzeugs nicht vorbei ;)
    Flügel und Federn, da werde ich immer total schwach. Daher ist dein Quilt für mich gerade der Oberhammer!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind das die kleinen Teile aus deinem letzten Posting?
      Diese mini-Fisseldinger???
      Jene, die man mit der Pinzette anfassen muß?

      Ich erstarre gerade in Erfurcht!

      Löschen
    2. Liebe Ellen,
      es scheint doch recht viele Feder-Fans zu geben ;-). Was mich ja total freut. Ob man es glaubt oder nicht, da vergesse ich heute morgen den Quilt mitzunehmen und so gucke ich heute schon wieder den ganzen Tag auf die weiße Wand! :o).

      Ja ... das sind die Mini-Stoffstücke aus dem letzten Posting. Aber besonders die Feder auf dem vorletztem Bild hat ganz viele kleine Teile. Das hat mich bald wahnsinnig gemacht ... *lach*.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
    3. Liebe Angie,
      du merkst, ich schleiche immer noch um diesen Quilt ;)
      Er gefällt mir wirklich extremst gut und ich habe ihn nun auf meine "Liste" gesetzt. Dein Quilt ist einfach für mich ein Traum, den ich hoffe irgendwann einmal selbst umsetzen zu können.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
    4. Liebe Ellen,
      ich kann das gut verstehen, dass Du wie ein Indianer um den Quilt schleichst ;-))). Ihn zu nähen lohnt sich, die Freude, die er täglich mit seinem Anblick bei mir erzeugt, ist unbezahlbar!
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  6. Oh Angie, es ist optimal wenn in einem Arbeitsstück so viele Dinge zusammentreffen, dass so was schönes entstehen kann. Ich sehe ganz deutlich, dass es dir riesigen Spaß gemacht den Dreamcatcher zu nähen und mir gefällt er super gut.
    LG este

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Este,
      danke für Deinen netten Kommentar :-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  7. Liebste Angie,
    da ist doch fast dieser tolle Post an mir vorbeigegangen. Ich durfte quasi hautnah miterleben, wie dieses "Traumteil" entstanden ist. Hast du hervorragend hinbekommen.
    Übrigens hast du Miri einen weißen Troddel an ihrer Tasche empfohlen, auf den ich total neidisch bin. Drücker, deine Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      danke Dir ... wenn ich doch nur mal daran denken könnte ihn mitzunehmen. Jetzt ist schon Mittwoch und er hängt noch immer im Wohnzimmer :o).
      Der Troddel *lach* ... der reißt alles raus! Dabei musste ich Miri den Troddel richtig aufdrägen, sie wollte zuerst kein Material von mir annehmen ;-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  8. Liebe Angie, ich weiß gar nicht was ich sagen soll!! Der Traumfänger-Quilt ist ein Traum!!! Was für eine Arbeit!! Das man so etwas nähen kann!!! Ich bin hin und weg..
    Wunderschön!! Oh, er ist sooo WUNDERSCHÖN!!!!
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanna,
      als Du Deine Traumfänger auf dem Blog gezeigt hast, war ich bereits mit meinem im vollem Gange :o). Aber ich glaube einen nach Deinem Tutorial werde ich auch noch machen!
      Danke Dir für Deinen netten Kommentar und liebe Grüße
      Angie

      Löschen
  9. das ist ein meisterwerk! egal wo er hängt, er hält bestimmt alles nicht so traumhafte ab.
    sowas muss ich bald mal angehen... diese wand-quilts sind einfach traumhaft schön.
    liebe grüße und schöne weihnachten
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gusta,
      so ein Wall-Hanging bereitet große Freude. Aber noch mehr Freude ist es, wenn man den inneren Schweinehund bezwingt und etwas schafft, was man sich selber nicht zugetraut hat :-).
      Also, trau Dich!
      Liebe Grüße an euch und schöne Weihnachten
      Angie

      Löschen
  10. Wow! Das sieht ja toll aus!!! Da hast du bestimmt verdammt lange dran gesessen. Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

    Liebe Grüße und frohes neues Jahr!
    Anna
    http://passion-stuff.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      ich habe 1 Woche an dem Quilt gearbeitet. Jeden Tag so ca 1,5 - 2 Stunden. Ist das jetzt lang oder kurz? :o)
      Freut mich, dass Dir der Wall Hanging auch gefällt und danke für das Kompliment.
      Liebe Grüße
      Angie

      Löschen
  11. Liebe Angie,

    ich habe mir nochmal deine Glanzleitung von Quilt angeschaut und bin so begeistert von deiner kreativen Umsetzung! Und erst die Farben, ...wunderschön!!!
    Hab ich dir eigentlich schon ein gutes Neue Jahr gewünscht?!

    Liebste Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,
      vielen Dank für Deine netten Worte :-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  12. Ganz großes Kino! Super schön! Ich habe jetzt hier beim Nachlesen nichts gefunden. Hattest du eine Vorlage für die Federn?
    Ich bin auf eine Hochzeit eingeladen und da Trauzeugin. So in der Art wäre das passende Geschenk.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      die Vorlage findet sich in der englischen Ausgabe Love Quilting & Patchwork und ist von Sarah Shap.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen