Samstag, 7. Januar 2017

Von Schweinereien in Stoffbeutelchen

Wer gute Nachbarn hat, hat ja eigentlich schon ganz viel Schwein im Leben!

Meine Nachbarn nehmen gelegentlich mal ein Päckchen an. Oder sehen nach dem Rechten, wenn niemand da ist. Helfen schwere Dinge zu tragen. Und halten auch mal ein nettes Schwätzchen über den Gartenzaung :-). Selbstverständlich tut man gerne auch das gleiche für die Nachbarn.

Aber dennoch habe ich es bisher so gehalten, dass es zu Weihnachten eine kleine Aufmerksamkeit gab. Meistens gab es selbst gebackene Weihnachtskekse, die dann schön in Zellophantüten eingepackt wurden. Schleifchen drum und fertig.

Zu meiner Schande muss ich aber gestehen, dass es letztes Jahr total untergegangen ist. Zum Glück aber habe ich Schwein. Denn die Nachbarn sind am ersten Weihnachtsfeiertag in den Urlaub gefahren.

So habe ich die Zeit genutzt und habe kleine Stoffbeutel nach dem Tutorial von Jeni Baker (*klick*) genäht.


Über eine kleine Aufmerksamkeit in Form einer Überraschung freut man sich ja eigentlich immer. Also ist es egal, das Weihnachten und Neujahr schon vorbei sind.


Morgen kommen die Beiden aus dem Urlaub zurück und dann werde ich ihnen die Beutelchen als kleinen Willkommensgruß an die Türe hängen.


Insgesamt ist das alles ein bisschen rosalastig geworden :o). Das muss wohl daran liegen, das ich so gerne Rosa mag und es daher hier so viel rosa Material gibt ;-).




Auch das lustige Kitzelwasser ist in seinem Innerem ROSA! *lach*


Die Stoffbeutel sind schnell und einfach zu nähen. Eine Geschenkverpackung, die also nachhaltig ist. Man kann sie einfach so verwahren und sie weiter benutzen für Schmuck oder anderes. Oder man packt selber mal ein kleines Geschenk darin ein. Dem Verwendungszweck sind hier keine Grenzen gesetzt.

Leider habe ich vergessen, den typischen Boxyboden abzunähen. Durch die Tiefe, hätten die Beutelchen natürlich etwas mehr Stand gehabt.

Aber nun sind sie fertig und  da wird nichts mehr getrennt! Eben so wie es viele verschiedene Schweinearten gibt, gibt es eben auch verschiedene Beutelvarianten ;-).


Auch der Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Alle Stoffe sind vom örtlichem Stoffhändler bzw. der gestreifte ist vom blauen Möbelhaus. Unter an den Schnüren hätte ich noch Perlen auffädeln können. Aber das fiel mir jetzt erst ein. Also bewahre ich mir diese Idee für das nächste Mal auf. Und ein nächstes Mal wird es unbedingt geben.


In diesem Jahr erkläre ich diese kleinen Beutelchen zu dem Universalgeschenk 2017. Der Zeitaufwand für die Erstellung ist gering. Ein bisschen Luft wird es auch in den Stoffschrank bringen. Und einfach auch, weil #nähenmachtspaß und #nähenistwiezaubern ;-).


Sie hätten einen Tacken größer sein können. Beim Einpacken wurde es ein bisschen eng *lach*.

Es klopft ganz leis an eure Tür
ein kleines rosa Rüsseltier.
Macht auf der Sau
laßt sie herein.
So habt ihr auch
im nächsten Jahr
viel Schwein!

Heute ist der Himmel hier nicht zu sehen. Alles hängt voll mit dicken weißen Wolken. Möglicherweise kommt da noch Schnee runter und ganz schön kalt ist es auch noch draussen. Also das ideale Nähwetter.

Macht es euch gemütlich mit eurer Handarbeit oder einem guten Buch. Eine Tasse Tee oder Kaffee dazu und genießt das schöne Wochenende.

Liebe Grüße an alle

Kommentare:

  1. Liebe Angie,
    ich bin überzeugt, dass sich die Nachbarn sehr über Deine mit Liebe gemachte Überraschung freuen. Und da ist es Ihnen mit Sicherheit egal, ob die Beutelchen einen abgenähten Boden haben oder nicht.
    Das ist eine hübsche Idee!
    Herzliche Grüße
    Pia René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia René,
      meine Nachbarn werden sich bestimmt darüber freuen. Bisher haben sie sich über alle kleinen Aufmerksamkeiten gefreut :-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  2. Hallo Angie,
    es ist toll, dass du die Nachbarschaft so pflegst. Es ist auch wichtig finde ich. Sie werden viel Freude an deiner Überraschung haben.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Este,
      sollten sie keinen Gefallen an dem Geschenk haben, dann können sie es einfach aufessen ;-).
      Danke für deinen netten Kommentar.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  3. Liebe Angie,
    alles gute zum neuen Jahr !
    Deine Nachbarn freuen sich bestimmt über die kleine Überraschung. Ist doch toll, wenn die Nachbarschaft so schön funktioniert.
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Käthe,
      auch Dir und deinen Lieben alles Gute zum neuem Jahr.
      Jeder kann zu einer guten Nachbarschaft beitragen oder wie sagt man so schön: Wie es in den Wald hinein schallt, so schallt es auch zurück ;-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  4. Moin Angie,
    dir ein gutes neues Jahr!
    Es geht nichts über gute Nachbarschaft, auch wir haben solch gute Nachbarn.
    Deine (rosa) Beutel nebst Füllung werden nach Weihnachten mehr Aufmerksamkeit und Freude auslösen als zu Weihnachten.
    Kreatives Wochenende
    LG Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Betty,
      bestimmt hast Du Recht, dass die Beutelchen jetzt besser wahrgenommen werden, als in dem ganzen Weihnachtstrubel :-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  5. Superschön sind die Beutel und eine tolle Idee von dir. Klar freuen sich da die Nachbarn :-)

    Ich wünsche dir ein gesundes neues Jahr.

    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      auch Dir ein frohes und gesundes neues Jahr. Morgen wissen wir, ob sie sich darüber freuen ;-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  6. Liebe Angie, die Beutel sind total niedlich...ob mit oder ohne abgenähtem Boden:-). Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Beschenkten sich immer wie Bolle über selbstgenähte Verpackungen freuen...der Inhalt ist da fast schon Nebensache:-). Wobei Leckereien ja auch immer gerne genommen werden. Fazit: Geschenkbeutel hat man nie zu viele auf Vorrat, denn der nächste Anlass kommt ganz bestimmt.
    Liebe Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miri,
      an dem fehlendem Boden soll die ganze Sache jetzt ja nun nicht scheitern :o). Leckerein haben den unschätzbaren Vorteil, dass man sie nicht in die Vitrine stellen muss. Mit einem Schwupps sind sie weg ;-)
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  7. Toll deine Beutel. So einen wollte ich auch schon immer mal nähen. So sind sie jetzt wieder ein Stück nach oben geritscht auf meine ToDoListe!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion,
      schön das Dich die Beutelchen inspirieren. Dir als versierte Näherin werden sie ganz einfach von der Hand gehen. Viel Spaß beim Nähen :-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  8. Liebe Angie,
    zuckersüß sine die kleinen Beutel geworden! Zum "viel Schwein" muss alles etwas rosalastig sein und dazu gehört auch der eine Stoff :-). Ich bin sicher, dass Deine Nachbarn sich riesig freuen werden ... und dann noch die tolle Schleife ...
    Deine Beutel sind als Universalgeschenk bestens geeignet.
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      die Nachbarn haben sich sehr gefreut und Karola hat gesagt, dass sie die Origami-Beutel vom vorletzten Jahr sogar aufbewahrt hat. Damit hat sie dann ja jetzt bald eine kleine Beutelsammlung ;-)))
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  9. Liebe Angie,
    dass ist ja eine süße Idee. Da haben deine Nachbarn sich sicher sehr gefreut. Die Beutelchen sind aber auch ganz entzückend.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marita,
      die Nachbarn haben sich sehr gefreut und der Schnucker ist schon längst aufgegessen ;-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  10. Liebe Angie,
    eine total süße und nette Idee!
    Das Täschchen mit den Schmetterlingen dürftest du auch bei mir an die Türe hängen ;)
    Ich gebe dir im übrigen Recht. Gute Nachbarn sind Gold wert. Mit nichts zu bezahlen!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      neben Federn mögen wir beide also auch Schmetterlinge ;-).
      Danke für das nette Kompliment.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
    2. Liebe Angie,
      ich schätze mal, dass sich bezüglich der Vorlieben noch andere Gemeinsamkeiten finden werden ;)

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  11. Was eine tolle Geste liebe Angie.
    So kleine Aufmerksamkeiten sind immer wunderbar und kommen von Herzen. :) Toll wenn man so liebe Nachbarn hat, da lebt es sich gleich ein bisschen einfacher. ;)
    Sie haben sich bestimmt richtig doll gefreut. Ich zumindest hätte es.

    Viele liebe Grüße.
    Susen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susen,
      ich glaube, ich werde den Rhythmus mal umstellen und dabei bleiben, lieber eine kleine Neujahrsüberraschung zu überreichen. Die Beiden waren ganz aus dem Häuschen :o).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  12. Es gibt wenig bessere "Schweinereien" und schon gar keine, die man in diese hübschen Säckchen täte. Liebste Grüße, deine Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Heike,
      nun bin ich gespannt, ob diese Nachricht Dich im Schweinsgalopp erreicht :o).
      Liebeste Grüße
      Deine Angie

      Löschen
  13. Liebe Angie, nun finde ich wieder etwas Zeit bei dir zu stöbern! Ich hab´s ja schon erwähnt, aber deine Geschenke für deine Nachbarn sind soo herzlich und soo schön! Deine Stoffwahl ist wie immer sehr gelungen und der Inhalt der Hammer!! Da kann das neue Jahr nur glücklich für deine Nachbarn angefangen haben! Schön, dass ihr so ein wunderbares und freundschaftliches Nachbarschafts-Verhältnis habt! Das ist echt unbezahlbar!
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanna,
      Du hattest Dir eine Pause sehr verdient. Was ihr mit dem Adventskalender auf die Beine gestellt habt, war eine Wahnsinns große Aktion! :-)
      Mit den Nachbarn ist es aber auch ein großes Glück. Sie sind sehr nett und hilfsbereit. Was nicht immer selbstverständlich ist.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen