Freitag, 19. Februar 2016

Ein kleines Zwischenprojekt und von Precuts

Patchworkblöcke ansich faszinieren mich ja total und wenn man da mal ordentlich im Internet stöbert, wird man von der Vielzahl einfach erschlagen.

Manche Patchworkblöcke würde ich gerne archivieren. Bisher mache ich das über die Favoriten meines Browsers. Aber so eine richtig tolle Lösung ist das eigentlich nicht. Mittlerweile sind meine Favoriten so unübersichtlich geworden.

Die Idee ist jetzt eigentlich einen Teil der Blöcke in eine Kladde zu zeichnen. Zu erstmal als Blankovorlage. Die Farben kann ich ja dann immer noch hinzufügen, wenn ich die Blöcke dann nachnähe. Also habe ich mir eine DIN A 4 Kladde gekauft.

Natürlich! ... ihr habe es schon geahnt, nech! Eine schöne Buchhülle musste her :-).


Letztes Jahr im Dezember habe ich zweimal Stoff in Amerika bestellt. Einer dieser Shops hat als kleine Dreingabe ein Mini Charm Pack dazu getan. Mensch, was habe ich mich darüber gefreut :o).

Das Charm Pack ist von Moda by Bonnie & Camille. Die Stoffserie heißt "hello darling".


Stoffzuschnitte (Precuts) haben Vorteile. Da der Stoff mit dem Laser geschnitten wird, ist der Zuschnitt so exakt, dass kriegt man selber mit der Hand gar nicht so hin.

Außerdem kommen hier 42 verschiedene Stoffe einer Serie zusammen. Man muss also für ein einzelnes Projekt nicht gleich immer verschiedene Stoffe im halben Meter kaufen.

Leider habe ich vergessen vorher mal ein Foto von dem Charm Pack zu machen. Nun gut, es waren also 42 verschiedene Stoffe in der Größe 2,5" x 2,5" (ca. 6 x 6 cm).

Die Stoffe einer Serie sind auch farblich perfekt aufeinander abgestimmt.


Da heißt es dann nur noch, auspacken und loslegen! 

Precuts sind schon ein bisschen teurer als Meterware. Schließlich bezahlt man die Schneidearbeit ja auch mit. Aber wenn man sie wohldosiert einsetzt (also nicht für jedes Projekt nutzt), dann machen sie absolut Sinn und rechnen sich auf jeden Fall.


Mit dem Quilten konnte ich mich dieses Mal dranhalten. Ich konnte gar nicht mehr aufhören :o).

Der nächste Schritt wäre dann, einzelne Blöcke auch zu nähen. Nicht als Quilt! Sondern einfach nur um des Nähenswillen und um sie zu sammeln.

Aber zur Zeit fällt mir noch keine vernünftige Lösung ein, wie die Blöcke dann zu verwahren sind. In eine Kiste, zwischen die einzelnen Blöcke dann Seidenpapier, Deckel drauf und gut ist? Stöbert man dann irgendwann noch mal in der Kiste rum?

Oder lieber in Klarsichthüllen ordentlich abheften? So könnte ich beim Kaffeetrinken immer mal wieder blättern. Aber nicht jeder Block läßt sich auf ein freundliches DIN A 4 Format bringen.

Hm! ... die Idee steht, aber sie ist noch nicht ganz ausgereift.

Wer eine Idee hat, darf mir gerne helfen :-)

Liebe Grüße
eure Angie

P. S. da finde ich doch tatsächlich auch noch eine Linkparty für Precuts, 2,5" Minicharm- Challenge  und noch ab zu den Montagsfreuden.  Dann werde ich das mal verlinken :-).

Kommentare:

  1. Hm, schwierig, kann dir als Nochnichtpatchworkerin leider nicht helfen, aber nichts destotrotz finde ich deine Kladde sehr schön. Viel Erfolg bei der Umsetzung.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach weißt Du Petra, noch eilt es nicht mit dem Blöcke nähen. Irgendwann ist die Idee ausgereift und solange mache ich an meinen anderen Projekten weiter. Und Du weißt selber, Projekte gibt es immer mehr als genug :o).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  2. Liebe Angie,
    wenn du eine Idee hast, lass es mich wissen, denn ich weiß auch nicht wie man so etwas sammelt. Ich habe mehre Ordner, Favoriten oder über Pocket. Aber es ist schwer etwas so richtig wieder zu finden. Deine Hülle ist so schön geworden. Denn meine Ziele für diese Jahr sind auch mehr Patchworkarbeiten. Schönes Wochenende.

    liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marita,
      wenn ich eine Lösung finde, dann werde ich sie hier vorstellen. Der eine oder andere Leser hat ja vielleicht auch Interesse an so einer Idee.
      Schön zu lesen, dass die Gemeinde der Patchworker wächst. Aber ich warne Dich ... es macht süchtig ;-).
      Lieben Gruß und auch ein schönes Wochenende
      Angie

      Löschen
  3. Liebe Angie, alle meine Probeblöcke liegen in einer Schublade. Das ist aber keine vernünftige Lösung !!!
    Bin gespannt, was dir noch einfällt.
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Käthe,
      danke für den Hinweis. Dann kann ich diese Lösung ja schon abhaken.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  4. Moin Angie,

    ich finde ja nach wie vor das Patchworken zu fummelig.
    Deine Buchhülle schaut sehr edel aus.
    Ich frage mich gerade ob das eine gute Idee die einzelnen Blöcke bereits zu vernähen. Vielleicht möchtest Du ja aus genau den Zuschnitten dann mal ein anderes Muster nähen.

    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Freude beim nähen und beim lesen.
    der Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Micha,
      das Patchworken ist zu fummelig? ... sagt der Mann der mit Kaffeetüten näht *lach*
      Einen Teil der Blöcke könnte ich schon locker aus den ganzen Stoffresten nähen. Dafür müsste ich also nicht extra Stoff anschneiden.
      Aber wie gesagt, die Idee steht zwar, ist aber noch nicht ganz ausgereift. Manches braucht einfach seine Zeit.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  5. Liebe Angie,
    ich hoffe Du findest eine Lösung für die Archivierung Deiner Blöcke. Die Hülle ist auf jeden Fall schon mal ein guter Anfang. Sie sieht wieder großartig aus!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      noch brennt das Thema nicht. Zur Zeit gibt es noch genug andere Projekte, aber man kann ja schon mal darüber nachdenken und die eine oder andere Idee sammeln.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  6. Die Hülle sieht richtig schön aus und das mit dem Archivieren ist so eine Sache und immer schwierig wie bewahre ich was auf.
    Wenn du die Blöcke ausprobierst könnte ich mir gut vorstellen ein Buch daraus zu binden...oder ein altes Buch dafür zu verwenden, z.B. Ein alter Atlas...so könntest du Notizen dazu schreiben...das Buch müsste natürlich, da es ja dicker wird mit der Zeit einen neuen Buchrücken bekommen...oder was ich auch sehr praktisch finde sie auf dickeres Papier anbringen und diese mit einer Spirale verbinden... Ich habe mir auch schon viele Gedanken gemacht, habe nämlich mal in einem Kurs Blöcke mit Biesen genäht und die liegen jetzt in einer Box...wäre auch mal ein Projekt...
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angy,
      diese Buchidee hört sich wirklich interessant an. Das werde ich mal im Hinterstübchen speichern. Über den wachsenden Buchrücken muss man natürlich noch mal nachdenken.
      Danke für den Tipp und liebe Grüße
      Angie

      Löschen
  7. Liebe Angie,
    deine Klade ist schon mal der Hit, sie sieht so klasse aus und die putzigen Stoffe kommen auf dem dunklen Untergrund genial zur Geltung. Ich mag ja solche Farbenvielfalt. Ich würde die Vorlagen in Klarsichtfolie tun damit du immer wieder schön reingucken kannst. Den zumindest bei mir ist es so, wenn ich mir Vorlagen nicht bildlich immer wieder ins Gedächtnis rufe vergesse ich sie schlicht. Falls eine Blockvolage zu groß für A4 ist würde ich sie einfach nochmals kleiner zeichnen oder drucken damit du sie grad vor die gefaltete Vorlage legst und sie auch im Gesamtbild anschauen kannst.
    Ich wünsche dir egal wie du es löst auf jeden Fall ganz viel Spaß mit deiner wunderschönen Klade.
    Liebste Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      an dieser Hülle habe ich in der Tat total viel Spaß. Unter uns gesagt, es ist auch die am besten gelungene.
      Und weißt Du was .... die Idee mit der Vorlage vor dem Block ... die ist so simple ... so genial!
      Du hast gerade mein Problem gelöst :o). Den die Lösung mit dem Ordner war mir in der Tat bisher die liebst.
      Hab vielen, vielen Dank dafür und eine dicke Umärmelung von mir.
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  8. Liebe Angie!
    Deine Kladde ist großartig geworden!!
    Du bist einfach ein Organisationsgenie und ich bin mir sicher, dir wird noch eine tolle Lösung für deine Quiltblöcke einfallen.
    Ich hab da leider keine Idee. Bin ja eher ein Chaot und hätte ich Quiltblöcke, so würden die wahrscheinlich irgendwo zerknautscht in einer Kiste lümmeln..

    Lieben Gruß,
    Susanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanna,
      es gibt nicht eine Ordnung. Jeder hat seine eigene Ordnung bzw. System oder sein eigenes Tun.
      Am Ende zählt das Ergebnis und auch der Weg ist doch ein Ziel ;-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  9. Was für ein schönes Precuts-Projekt <3 So ist eine schnöde Kladde gleich viel hübscher anzusehen :oD

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carmen,
      ja, Precuts sind bestens dafür geeignet. Und schnell genäht ist sie auch noch. Ein Spaßprojekt auf der ganzen Linie :-).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen
  10. die kombi mit schwarz gefällt mir gut. meist wird ja mit einem helleren stoff kombiniert. eine vernünftige lösung zur aufbewahrung habe ich leider nicht.
    liebe grüße
    gusta, die auch ganz precuts-verrückt ist *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gusta,
      ich liebe Precuts auch. Dabei habe ich so viele gar nicht. Das heißt also, der Bestand muss aufgestockt werden ;o))).
      Lieben Gruß
      Angie

      Löschen